Eishockey: Tschechien scheitert im Viertelfinale 0:3 an Russland

Tschechien bleibt bei einer Eishockey-Weltmeisterschaft zum fünften Mal in Folge ohne Medaille. Im Viertelfinale der diesjährigen WM unterlag die Nationalmannschaft am Donnerstag in Paris dem Team aus Russland mit 0:3. Die Russen treffen im Halbfinale auf Kanada, während die Tschechen als WM-Siebter oder -Achter nach Hause fahren. In der Begegnung mit Russland lagen die Schützlinge von Nationaltrainer Josef Jandač schon nach dem ersten Drittel 0:2 hinten und konnten ihren Gegner auch danach in keiner Weise gefährden. Der große Unterschied war das Überzahlspiel: Während die Russen ihre ersten beiden Powerplays nutzten, trafen die Tschechen bei fünfmaliger Überzahl nicht einmal in das Gehäuse von Torhüter Andrei Vasilevskiy.