Eishockey: Jágr schließt Rückkehr in die Nationalmannschaft nicht aus

Die tschechische Eishockeylegende Jaromír Jágr schließt nicht aus, dass er wieder für das tschechische Nationalteam spielen könnte. Er würde gern nächstes Jahr an den olympischen Winterspielen in Pyeongchang teilnehmen, räumte der 45-jährige Spieler am Dienstag im öffentlich-rechtlichen Tschechen Fernsehen ein.

Jágr spielte in der Nationalmannschaft zuletzt 2015 bei der Eishockey-WM in Prag. Im vergangenen Jahr lehnte er die Teilnahme am Weltpokal in Toronto ab. Der zweimalige Stanley-Cup-Sieger und produktivste europäische Spieler in der NHL-Geschichte erklärte, er sehe eine Reihe von Möglichkeiten, wie sich seine Sportkarriere weiter entwickeln könnte. Er bevorzuge jedoch die NHL, so der Spieler. In der NHL verbrachte er 23 Spielzeiten. Zuletzt war er bei den Florida Panthers unter Vertrag.