Nachrichten Eishockey: Jágr mit 1851 Scorerpunkten nun Dritter der NHL-Bestenliste

08-03-2016 09:39 | Martina Schneibergová

Eishockey-Superstar Jaromír Jágr ist in der ewigen Bestenliste der nordamerikanischen Profiliga NHL auf den dritten Platz vorgerückt. Durch eine Vorlage, die Jágr im Heimspiel seiner Florida Panthers gegen die Boston Bruins gelang, hat der Tscheche nun 1851 Scorerpunkte auf seinem Konto. Damit hat er NHL-Legende Gordie Howe hinter sich gelassen, Howe hat es auf 1850 Scorerpunkte gebracht. Die Florida Panthers unterlagen den Boston Bruins allerdings mit 4:5 nach Verlängerung.

Jágr hat in 1613 NHL-Spielen 743 Tore und 1108 Assists erzielt. Vor ihm in der Bestenliste liegen nur Wayne Gretzky mit 2857 Zählern und Mark Messier mit 1887 Scorerpunkten. Jágr, der als Olympiasieger, Weltmeister und Stanley-Cup-Gewinner Mitglied im Triple Gold Klub ist, liegt auch in der ewigen Torschützenliste der NHL auf Rang drei. Seinen ersten NHL-Punkt verbuchte der 44-jährige Stürmer in seinem zweiten Spiel für die Pittsburgh Penguins am 7. Oktober 1990.

Artikel bookmarken

Den täglichen Nachrichtenüberblick finden Sie ab ca. 20:00 Uhr hier.

Alle Artikel

Norwegen: Michaláková verliert Sorgerecht für ihre Kinder

01-07-2016 09:44 | Strahinja Bućan

Die Tschechin Eva Michaláková verliert das Sorgerecht für ihre beiden Söhne Denis und David. Ein Gericht im norwegischen Hokksund bestätigte damit die Entscheidung des norwegischen Jugendamtes Barnevernet. Gleichzeitig lehnte das Gericht ab, den jüngeren Sohn zur Adoption freizugeben. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Der Fall Michalák löste in Tschechien in den vergangenen Jahren eine Welle der Empörung aus. Das norwegische Jugend- und Sozialamt Barnevernet entzog der in Norwegen lebenden Tschechin Eva Michaláková das Sorgerecht für ihre beiden Kinder. Als Grund gab es Missstände in der Familie und den Verdacht auf sexuellen Missbrauch der Jungen an. Die norwegischen Behörden gingen dabei jedoch juristisch zweifelhaft vor und verweigerten jegliche Zusammenarbeit mit den tschechischen Stellen. Dies löste diplomatische Verstimmungen auf höchster Ebene zwischen den beiden Ländern aus. 

Internationales Filmfestival in Karlsbad wird eröffnet

01-07-2016 09:43 | Strahinja Bućan

In Karlový Vary / Karlsbad wird am Freitag das 51. internationale Filmfestival eröffnet. Den Auftakt für das Filmfest gibt der Film „Anthropoid“ des britischen Regisseurs Sean Ellis über das Attentat auf den stellvertretenden Reichsprotektor Reinhard Heydrich 1942. Erwartet werden unter anderem auch internationale Filmstars wie Willem Defoe, Jean Reno oder der US-amerikanische Filmemacher und Produzent Charlie Kaufman. Die drei Filmgrößen werden zudem für ihr filmisches Lebenswerk ausgezeichnet.

Traditionell feiern zahlreiche, vor allem tschechische Filme ihre Premiere in Karlsbad. Darunter ist unter anderem der autobiografische Streifen „Vlk z Vinohrad“ des verstorbenen Jan Němec oder das Drama „Učitelky“ von Jan Hřebejk. Das Filmfestival ereignet sich vom 1. bis 9. Juli. 

Älteste Tschechin kurz vor 109. Geburtstag in Brünn verstorben

30-06-2016 19:02 | Lothar Martin

Die älteste Bürgerin Tschechiens, Bedřiška Köhlerová aus Brno / Brünn, ist kurz vor ihrem 109. Geburtstag verstorben, den sie am Freitag begangen hätte. Ihr Tod sei am 19. Juni eingetreten, informierte am Donnerstag die stellvertretende Direktorin eines Brünner Seniorenheims, in dem Bedřiška Köhlerová zuletzt gelebt hatte. Auf Wunsch der Familie der Verstorbenen werden keine weiteren Angaben zu ihrem Ableben gemacht. Bekannt ist aber, dass Bedřiška Köhlerová 1907 in Merano / Meran in Südtirol geboren wurde. Sie ist folglich ein Kind der damaligen Österreichisch-Ungarischen Monarchie. 1919 zog sie dann mit ihrer Familie nach Brünn in die junge Tschechoslowakei. 

Zentralbank setzt rigide Fiskalpolitik fort

30-06-2016 18:41 aktualisiert | Lothar Martin

Die Tschechische Nationalbank (ČNB) wird das Regime ihrer Devisenintervention bis auf weiteres fortsetzen mit dem Ziel, den Wechselkurs der Landeswährung stets nahe der Marke von 27 Kronen je Euro zu halten. Und das mindestens bis Mitte kommenden Jahres. Zudem wird sie auch den Leitzinssatz auf seinem historisch niedrigsten Stand von nur 0,05 Prozent belassen. Darüber informierte der Sprecher der Zentralbank am Donnerstag die Medien.

Mit dem Regime der Devisenintervention hat die Zentralbank im November 2013 begonnen. Die Bankenratssitzung am Donnerstag war die letzte, an der Bankenchef Miroslav Singer teilnahm. In seinem Amt als Generalgouverneur wird er am Freitag vom ehemaligen Interimspremier Jiří Rusnok abgelöst. 

Tscheche dringt in Palast des slowakischen Präsidenten ein – Haftstrafe droht

30-06-2016 18:27 | Lothar Martin

Die slowakische Polizei hat am Donnerstag in Bratislava einen 35-jährigen Tschechen verhaftet, der beschuldigt wird, sich in der Nacht zu Dienstag unberechtigt im Amtssitz des slowakischen Präsidenten aufgehalten zu haben. Nach dem Zwischenfall ist der Chef des präsidialen Personenschutzes zurückgetreten, denn trotz des ausgelösten Alarms konnten die Polizisten den Mann im Präsidentenpalast nicht stellen. Präsident Andrej Kiska selbst war während des Vorfalls nicht in seinem Palast zugegen. Der Tscheche wird der Straftat des Hausfriedensbruchs beschuldigt, im Falle eines Schuldnachweises drohen ihm mehrere Jahre Haft. 

Polizei beschuldigt Manager der Exportversicherung der Veruntreuung

30-06-2016 17:57 | Lothar Martin

Die Antikorruptionspolizei hat der Staatsanwaltschaft empfohlen, gegen zwei ehemalige Top-Manager der tschechischen Garantie- und Versicherungsgesellschaft (EGAP) Anklage zu erheben. Die Manager werden beschuldigt, ihre Pflichten bei der Verwaltung fremden Eigentums schwer verletzt zu haben. Daraus sei ein Schaden von angeblich 871 Millionen Kronen (ca. 32,3 Millionen Euro) entstanden, informierte der Sprecher der Polizei-Sondereinheit am Donnerstag. Beide Manager werden strafrechtlich verfolgt, im Falle eines Schuldnachweises drohen ihnen bis zu acht Jahre Gefängnis. Bei dem Fall geht es um die Finanzierung einer Zementfabrik in Vietnam. 

Soldaten feiern Tag der bewaffneten Streitkräfte in Erinnerung an Legionäre

30-06-2016 17:03 | Lothar Martin

Der Soldatenappell an der Nationalen Gedenkstätte auf dem Prager Vítkov-Hügel war am Donnerstag der Höhepunkt der Feierlichkeiten zum Tag der bewaffneten Streitkräfte. An diesem Tag wird jedes Jahr an den Eid erinnert, den tschechoslowakische Legionäre 1918 im französischen Darney ablegten. Während des Zeremoniells haben Verteidigungsminister Martin Stropnický (Ano-Partei) und der Oberbefehlshaber des Generalstabs der Tschechischen Armee, Josef Bečvář, Kränze am Grabmal des Unbekannten Soldaten niedergelegt. Danach haben sie 29 Soldaten ausgezeichnet. Mit dem Tag der bewaffneten Streitkräfte soll an die demokratische Tradition der Tschechischen Armee erinnert werden. Er wird seit dem Jahr 2002 in Prag und landesweit in allen Garnisonen der Armee gefeiert. 

Das Wetter am Freitag: heiter, nur örtlich Schauer, bis 29 Grad

30-06-2016 16:20 | Lothar Martin

Am Freitag ist es in Tschechien überwiegend heiter bis wolkenlos. Nur gelegentlich nimmt die Bewölkung zu, dann sind örtlich auch Schauer oder Gewitter möglich. Zu Tagesbeginn ist es im Osten etwas mehr bewölkt. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 25 bis 29 Grad Celsius. In Höhenlagen ab 1000 Meter wird der Höchstwert maximal 21 Grad erreichen. Es weht ein mäßiger Wind aus Südwest bis West. 

Fußball: Nationaltrainer Vrba tritt zurück und wird Vereinscoach in Russland

30-06-2016 13:18 | Lothar Martin

Der tschechische Fußball-Nationaltrainer Pavel Vrba hat seinen Rücktritt erklärt und wird neuer Coach des russischen Erstligisten Anschi Machatschkala. Dies gab der nationale Fußball-Verband (FA ČR) am Donnerstag bekannt. Die Tschechen belegten bei der Europameisterschaft in Frankreich nach einem Unentschieden und zwei Niederlagen mit nur einem Punkt den vierten Platz in der Gruppe D.

„Auch wenn die EM für uns nach der Gruppenphase beendet war, war das Engagement des Trainers ein Erfolg“, wird Verbandspräsident Miroslav Pelta in einer Mitteilung zitiert. Er habe ihm in den vergangenen Tagen mehrmals die Unterstützung zugesagt, damit er das Team für die anstehende WM-Qualifikation weiterhin betreue. Aber den Wunsch des Trainers akzeptiere er, so Pelta.

Der 52 Jahre alte Vrba übernahm am 1. Januar 2014 die tschechische Nationalelf. Nach der verpassten WM-Teilnahme in Brasilien qualifizierte sich der Vize-Europameister von 1996 in einer Gruppe mit Island, der Türkei und den Niederlanden als Tabellenerster für das Turnier in Frankreich. Ein Nachfolger soll in der kommenden Woche bekanntgegeben werden. 

Prag plant Riesenrad am Moldauufer

30-06-2016 11:05 | Strahinja Bućan

Der fünfte Prager Stadtbezirk hat am Donnerstag seine Pläne für ein Riesenrad am Moldauufer bekanntgegeben. Die Moldaumetropole eifert damit den Riesenrad- Vorreitern aus London und Paris nach. Neben der Prager Burg, dem Zoo und dem Aussichtsturm auf dem Laurenziberg (Petřín) soll die 60 Meter hohe Attraktion einer der Hauptanziehungspunkte für Touristen in der tschechischen Hauptstadt sein. Das Projekt mit dem Namen „Prague Wheel“ soll voraussichtlich im Januar 2017 in Betrieb gehen. 

Nicht verpassen

Meistgelesen

Archiv

Juli 2016

MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Juni 2016

MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930

Mai 2016

MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031

Komplettes Archiv

Ähnliche Artikel

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch