Dieselreserven aus Deutschland fast komplett zurück in Tschechien

Der Rücktransport von Dieselreserven des tschechischen Staates aus dem Lager Krailling bei München ist fast vollendet. 90 Prozent der Reserven seien bereits wieder in Tschechien, sagte der Leiter der staatlichen Materialverwaltung, Pavel Švagr, am Montag. Tschechien hatte insgesamt 80 Millionen Liter Diesel in Deutschland eingelagert. Nach der Insolvenz des Tanklagerbetreibers Viktoriagruppe und rechtlichen Streitigkeiten beschloss Prag, den Kraftstoff zurückzuholen.