Brückeneinsturz: Stadtverwaltung beurlaubt zuständigen Abteilungsleiter

In der Causa um den Einsturz einer Fußgängerbrücke im Prager Stadtteil Troja musste ein Verantwortlicher bereits seinen Hut nehmen. Der Magistrat hat den für Brücken zuständigen leitenden Angestellten der Prager Verkehrsverwaltung, Jan Zemánek, beurlaubt. Dies gab der Magistrat am Montag bekannt. Des Weiteren will die Stadt eine Untersuchungskommission bei der Verkehrsverwaltung einrichten.

Am Samstag war im Stadtteil Troja eine Fußgängerbrücke über die Moldau aus den 1980er Jahren eingestürzt. Vier Menschen wurden dabei verletzt, zwei davon schwer.