Biathlon: Tschechien schließt sich Boykott von Saisonfinale in Russland an

Tschechen, Kanadier, US-Amerikaner und der schwedische Staffel-Olympiasieger Sebastian Samuelsson boykottieren das Weltcup-Finale der Biathleten Ende März im russischen Tjumen. Grund dafür ist der Skandal um das Staatsdoping in Russland. Sanktionen müssen die Sportler jedoch nicht befürchten, wie der Biathlon-Weltverband IBU bestätigte.

Das Saisonfinale im westsibirischen Tjumen soll von 22. bis 25. März stattfinden. Der Biathlon-Weltverband hatte die umstrittene Veranstaltung sowie die Austragung zweier weiterer Wettbewerbe im zweitklassigen IBU-Cup in Russland während Olympia bestätigt.