Berlinale startet – drei tschechische Filme im Programm

Bei der diesjährigen Berlinale sind auch drei tschechische Filme im Programm. Allerdings werden Sie nicht im Hauptwettbewerb gezeigt. Der Film „Já, Olga Hepnarová“ eröffnet am Donnerstag die Sektion „Panorama“. Die Regisseure Petr Kazda und Tomáš Weinreb erzählen darin die Lebensgeschichte der letzten Massenmörderin, die in der früheren Tschechoslowakei hingerichtet wurde. Zudem wird in der Sektion „Forum“ für progressives Kino der Film „Nikde nejsme sami“ gezeigt, gedreht wurde er von Petr Václav. Der dritte tschechische Beitrag ist ein Jugendfilm.