Beim Erdbeben auf Taiwan wurden zwei tschechische Touristen verletzt

Beim Erdbeben auf Taiwan erlitten am Dienstag zwei Touristen aus Tschechien Verletzungen. Sie wohnten in einem Hotel in der Stadt Hualien, das beim Erdbeben beschädigt wurde. Die Verletzungen der beiden Touristen seien leicht, die tschechischen Bürger seien mit ihren Verwandten in Kontakt, teilte der Vertreter des tschechischen Wirtschafts- und Kulturbüros in Taipei, Václav Jílek, am Mittwoch mit.

Am Dienstagabend wurde die Ostküste Taiwans von schweren Erschütterungen heimgesucht. Das Erdbeben hatte eine Stärke von 6,4 Grad auf der Richter-Skala. Mindestens vier Menschen kamen ums Leben, 225 wurden verletzt.