Babiš will in Davos über Flüchtlingsquoten verhandeln

Premier Andrej Babiš will am 24. und 25. Januar das erste Mal am Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davos teilnehmen. Er wolle dort vor allem politische Kontakte knüpfen, so der Ano-Politiker. Außerdem wolle er die internationalen Partner von der Sinnlosigkeit von Umverteilungsquoten für Flüchtlinge überzeugen, so Babiš gegenüber dem Fernsehsender Prima.

In diesem Jahr wird in Davos unter anderem US-Präsident Donald Trump erwartet, der vor den Spitzen aus Politik und Finanzwelt sein Konzept „America first“ verteidigen möchte. Russlands Präsident Wladimir Putin möchte dem Gipfel hingegen fernbleiben.