Babiš plant tschechisch-polnische Regierungssitzung im Juni

Die tschechische Regierung wird das polnische Kabinett zu einer gemeinsamen Sitzung einladen. Diese Kabinettssitzung sollte im Juni stattfinden, sagte der geschäftsführende Premier Andrej Babiš (Ano) am Mittwoch in Prag. Zum bisher letzten Male haben sich beide Regierungen vor zwei Jahren in Warschau getroffen.

Gemeinsame Verhandlungen halten die Regierungen Tschechiens und Polens seit 2011 ab. Bisher haben vier Sitzungen dieses Formats stattgefunden. Babiš sprach am Mittwoch vor Journalisten davon, er habe ein gutes Verhältnis zu Mateusz Morawiecki, der im Dezember Beata Szydło als Regierungschef in Polen abgelöst hat.