Astronomen bestätigen außergewöhnlichen Meteoritenfund aus Ostböhmen

Tschechische Astronomen haben einen außergewöhnlichen Meteoritenfund bestätigt. Der extraterrestrische Stein war am 17. Mai vergangenen Jahres in einem Feld in Ostböhmen aufgeschlagen. Zuvor hatten die Wissenschaftler schon seinen Flug durchs Weltall beobachten können. Dies war zuvor nur bei vier Meteoriten aus Tschechien möglich gewesen, weltweit sind 30 solche Fälle bekannt. Ein privater Sammler fand den 134 Gramm schweren Himmelskörper. Ende März übergab er ihn den Experten der Tschechischen Akademie der Wissenschaften. Der Meteorit erhielt den Namen Hradec Králové / Königgrätz.