Armee plant im Kreis Karlsbad ein neues Trainingszentrum

Die tschechische Armee plant im Kreis Karlovy Vary / Karlsbad ein neues Trainingszentrum. Bis in vier Jahren sollen dort bis zu 300 Soldaten stationiert sein, sagte Generalstabschef Josef Bečvář am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Karlsbad.

Laut Verteidigungsminister Martin Stropnický steigt die Zahl der Soldaten in der tschechischen Armee. Deswegen würden weitere Kapazitäten gebraucht, so der Politiker von der Partei Ano.