Arbeitslosigkeit in Tschechien nur noch bei drei Prozent

Im Mai sind die Arbeitslosenzahlen in Tschechien erneut gesunken, die Quote lag bei nur noch 3,0 Prozent. Im April waren 3,2 Prozent der erwerbsfähigen Tschechen ohne Arbeit. Dies teilte das Arbeitsamt am Freitag mit.

Insgesamt 230.000 Menschen hatten im vergangenen Monat keine Beschäftigung. Dies war die niedrigste Zahl seit Juli 1997. Die niedrigste Arbeitslosenquote verzeichneten die Kreise Plzeň / Pilsen und Pardubice / Pardubitz mit jeweils 1,9 Prozent, die höchste wiederum der Kreis Mährisch-Schlesien mit 4,8 Prozent.