Anna Vovsová gewinnt Literaturpreis des tschechischen Buchklubs

Zur Gewinnerin des diesjährigen Literaturpreises des tschechischen Buchklubs wurde Anna Vovsová mit ihrer Novelle Ladič gekürt. Das Prosa-Debüt der Autorin handelt über Schuld und Strafe, über Denunziantentum und Rache. Es setzte sich in der Rekordkonkurrenz von 179 eingereichten Manuskripten durch.

Die Auszeichnungen für die Gewinnerin umfassen die Herausgabe des Buches, die Siegprämie von 100.000 Kronen (ca. 3850 Euro) und eine Glasplastik in der Form eines Buches. Den Preis nahm Vovsová am Dienstag bei einer Gala im Kaisersteinpalast in Prag entgegen.