Nachrichten Abgeordnetenhaus stimmt für obligatorisches Kindergartenjahr und Mathe-Abi

09-03-2016 16:43 | Till Janzer

Das Abgeordnetenhaus hat sich für ein obligatorisches Kindergartenjahr von Vorschulkindern in Tschechien ausgesprochen. Das entsprechende neue Schulgesetz wurde am Mittwoch verabschiedet. Zudem soll mit dem Gesetz eine Abiturprüfung in Mathematik zur Pflicht werden. Des Weiteren ist geplant, die Aufnahmeprüfungen an weiterführende Schulen zu vereinheitlichen. Das neue Schulgesetz muss noch im Senat behandelt werden. Dort gilt aber eine Zustimmung als sicher.

Artikel bookmarken

Den täglichen Nachrichtenüberblick finden Sie ab ca. 20:00 Uhr hier.

Alle Artikel

Zeman sieht Sparreserven in Förderung erneuerbarer Energie und in Sozialleistungen

07-12-2016 10:33 | Markéta Kachlíková

Präsident Miloš Zeman sieht mögliche Sparreserven im Staatshaushalt in der Förderung erneuerbarer Energiequellen und in manchen Sozialleistungen. Er sagte dies in seiner Rede vor den Abgeordneten am Mittwoch. Zeman unterstützte den Haushaltsplan für 2017. Er unterstrich allerdings, der Staatshaushalt solle in der Zeit des Wirtschaftswachstums einen Überschuss und in der Krisenzeit ein Defizit aufweisen. Er lobte die Erfüllung des Haushaltsplans für das laufende Jahr, der wahrscheinlich einen Überschuss erreicht. 

Zentralbank tätigt Devisenkäufe im Wert von 3,96 Milliarden Euro

07-12-2016 10:11 | Markéta Kachlíková

Die Tschechische Nationalbank (ČNB) setzt ihre Interventionen am Devisenmarkt zur gezielten Schwächung der Krone fort. Sie tätigte im Oktober Devisenkäufe im Wert von etwa 107 Milliarden Kronen (3,96 Milliarden Euro). Das war die zweithöchste Summe seit dem Beginn der Interventionspolitik im November 2013. Die ČNB gab dies am Mittwoch bekannt. Um eine Deflation zu vermeiden, hält die Zentralbank den Wechselkurs stets nahe der Marke von 27 Kronen je Euro. Sie will ihre Deviseninterventionen voraussichtlich Mitte 2017 beenden. In die Devisenkäufe hat die Bank bisher 798 Milliarden Kronen (fast 30 Milliarden Euro) investiert. 

Frankreich ehrt Ex-Premier Špidla mit dem Orden der Ehrenlegion

07-12-2016 09:56 | Markéta Kachlíková

Der ehemalige tschechische Premier Vladimír Špidla wurde mit dem höchsten französischen Orden ausgezeichnet. Frankreich hat mit dem Orden der Ehrenlegion seine Verdienste um die Entwicklung der tschechisch-französischen Beziehungen und um die europäische Integration geehrt. Špidla setzte sich als Premier für den EU-Beitritt der Tschechischen Republik trotz dem Widerstand des einstigen Staatspräsidenten Václav Klaus ein. Später wirkte er als EU-Kommissar für Beschäftigung, Soziales und Integration. Seit 2014 ist er Chefberater von Premier Bohuslav Sobotka. 

Rockband Pražský výběr gibt größtes Konzert in ihrer Geschichte

07-12-2016 09:10 | Markéta Kachlíková

Die Rockband Pražský výběr gibt am Mittwoch in der O2-Arena in Prag das größte Konzert in ihrer vierzigjährigen Geschichte. Im Konzert unter dem Titel eR – Last or Forever spielen und singen mit ihr unter anderem das Tschechische Nationale Sinfonische Orchester unter der Leitung von Steven Mercurio, David Koller, Vojtěch Dyk, Gabriela Beňačková und weitere Musiker. Pražský výběr wurde 1976 als eine Jazzrockband gegründet, später wandelte sich ihr Stil zum Hardrock, mit Anleihen aus New Wave und Punk. Die Band zerbrach 2006, seit 2012 spielt sie wieder. 

Abgeordnetenhaus entscheidet über Haushaltsentwurf für 2017

07-12-2016 08:58 | Markéta Kachlíková

Das Abgeordnetenhaus soll auf seiner Sitzung am Mittwoch über den Haushaltsentwurf für 2017 entscheiden. Die Regierung schlägt das Budget mit einem Defizit in Höhe von 60 Milliarden Kronen (2,22 Milliarden Euro) vor. Laut Premier Bohuslav Sobotka ist das geplante Defizit realistisch. Der Überschuss im laufenden Jahr folge aus der Schöpfung der EU-Fördergelder, die sich im kommenden Jahr nicht mehr wiederholen werde, so Sobotka. 

Floorball-WM: Tschechien unterliegt Schweden mit 4:8

06-12-2016 18:00 | Markéta Kachlíková

Die tschechischen Floorball-Spieler unterlagen in ihrem dritten Spiel auf der WM am Dienstag in Riga dem amtierenden Weltmeister Schweden mit 4:8. Nach der Gruppenphase liegen sie in der Tabelle der Gruppe B auf Platz zwei. Am Donnerstag trifft Tschechien im Viertelfinale entweder auf Estland oder auf Kanada auf. 

Abgeordnetenhaus unterstützt in erster Lesung Berufsordnung für Lehrer

06-12-2016 17:09 | Markéta Kachlíková

Das Abgeordnetenhaus hat am Dienstag die Berufsordnung für Lehrerinnen und Lehrer in erster Lesung unterstützt. Darin werden einzelne Karrierestufen des Lehrerberufs und Regeln für die Entlohnung verankert. Die Regierung will die Lehrer zur Arbeit in Schulen mehr motivieren. 

Trump lädt Zeman ins Weiße Haus ein

06-12-2016 16:20 | Markéta Kachlíková

Der künftige US-Staatspräsident Donald Trump hat den tschechischen Präsidenten Miloš Zeman zu einem Besuch ins Weiße Haus eingeladen. Dieser könnte im April kommenden Jahres stattfinden, teilte die Präsidialkanzlei mit. Gleichzeitig nahm Trump während eines Telefongesprächs mit Zeman am Dienstag die Einladung zur Visite der Tschechischen Republik an. 

Protokollchef des Staatspräsidenten tritt zurück

06-12-2016 16:06 aktualisiert | Markéta Kachlíková

Der Protokollchef des Staatspräsidenten, Jindřich Forejt, tritt aus „persönlichen und gesundheitlichen Gründen“ zum Jahresende zurück. Die Präsidialkanzlei gab dies am Dienstag bekannt. Forejt war ein enger Mitarbeiter von Präsident Miloš Zeman. Seit einigen Tagen wurde in Medien über seine Abberufung spekuliert. Ihm wurden mehrere Fehltritte vorgeworfen. Unter anderem hatte er diplomatische Verstimmungen mit der falschen Behauptung ausgelöst, US-Botschafter Andrew Schapiro sei dem Festakt zum Nationalfeiertag ferngeblieben. Der 39-jährige Forejt war bereits unter Zemans Vorgänger Václav Klaus im Amt gewesen. 

Zeman gratuliert Alexander van der Bellen zum Sieg in Präsidentenwahl

06-12-2016 15:21 | Markéta Kachlíková

Der tschechische Präsident Miloš Zeman hat Alexander van der Bellen zu dessen Wahl zum Staatspräsidenten Österreichs gratuliert. Die Stimmen, die er erhalten habe, bewiesen Hoffnungen, die die Österreicher in seine Person gesetzt hätten, so Zeman. Er wünsche sich, dass er und van der Bellen an die früheren Erfolge in den bilateralen Beziehungen anknüpften und zu deren weiterer Entwicklung beitrügen, schrieb er weiter. Das tschechische Staatsoberhaupt hatte in der Vergangenheit den Gegenkandidaten von van der Bellen, Norbert Hofer, unterstützt. 

Nicht verpassen

Meistgelesen

Archiv

Dezember 2016

MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031

November 2016

MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930

Oktober 2016

MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Komplettes Archiv

Ähnliche Artikel

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch