MusikCzech Rooosaaamunde! Eine böhmische Polka geht um die Welt

28-05-2008 16:15 | Thomas Kirschner

Im MusikCzech stellen wir Ihnen heute ein Lied vor, das von Böhmen aus um die ganze Welt gegangen ist: Josef Vejvoda erzählt über seinen Vater Jaromír und dessen berühmte Polka „Škoda lásky“ – im deutschen Raum besser bekannt als „Rosamunde“.

Download: MP3

„Mein Vater ist 1920 in Zbraslav geboren, in der bereits dritten Generation der Musiker-Familie Vejvoda. Er hat die Kapelle seines Vaters übernommen, und da es an Repertoire mangelte, begann er, für sie zu komponieren. Das erste Stück, das er geschrieben hat, war gerade die Polka Rosamunde. Ist das nicht schön, eine Melodie zu komponieren, die einmal weltweit berühmt sein wird? Nur wenige Komponisten sind so erfolgreich.“

„Ich hoffe, dass Sie die schlechte Qualität dieser Aufnahme entschuldigen. Sie ist nämlich bereits mehr als 70 Jahre alt, also ein Dokument. Diese erste Aufnahme der ´Rosamunde´ enthält noch nicht die charakteristische, später geschrieben Bassfigur und hat auch noch keinen Text. Die ´Modranská polka´, wie mein Vater sie genannt hat, wurde in Konzerten und Tanzveranstaltungen gespielt und hatte offensichtlich Erfolg, denn viele Kapellmeister haben von meinem Vater abgeschrieben. Als die Polka in den Prager Verlagen viel gefragt wurde, forderte der Verlag Johann Hoffmann Witwe meinen Vater auf, die Polka für Blas- und Streichorchester herauszuschreiben.“

Jaromír VejvodaJaromír Vejvoda „Kurz danach schrieb der Texter Václav Zeman die tschechischen Worte dazu, und damit war ´Škoda lásky´ (´Schade um die Liebe´) auf der Welt. Das war im Jahre 1934. Das Honorar betrug 150 Kronen. Aber meinem Vater ging gar nicht um das Honorar – er war überglücklich, dass seine Komposition im Druck erschien.“

„Die Rosamunde-Polka wurde zum Gegenstand vieler Wetten und Diskussionen um ihren Ursprung. Die Londoner Busfahrer Bill Jones kam mit seinen Kollegen nach einer verlorenen Wette mit dem Doppeldecker-Bus von London nach Prag. Der ehemalige deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher hatte behauptet, dass Rosamunde ein deutsches Lied ist – eine Wette, die er natürlich verloren hat. Es gibt ein Foto, auf dem Herr Genscher die Schallplatte von ´Škoda lásky´ unter dem Arm hält. Und als die amerikanischen Truppen am Ende des Zweiten Weltkriegs in Pilsen ihre beliebte Bierhymne ´Roll out the barrel´ sangen, waren sie erstaunt, dass ihr Lied auch in unserem Land allgemein bekannt ist. Und sie haben sich noch mehr gewundert, dass ihre Bierfass-Polka eigentlich ein tschechisches Lied ist.“

Artikel bookmarken

Nicht verpassen

Ähnliche Artikel

mehr...

Rubrikenarchiv

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch