Pavel Bobek: Walk on the Wild Side

Die tschechische Country-Legende Pavel Bobek wäre 80 Jahre alt geworden.

Pavel Bobek (Foto: Stanislav Soukup, Archiv des Tschechischen Rundfunks)Pavel Bobek (Foto: Stanislav Soukup, Archiv des Tschechischen Rundfunks) Musik war für den 1937 im Prager Stadtteil Břevnov geborenen Pavel Bobek eigentlich ein Hobby. Denn zunächst verewigte sich die Country-Legende als Architekt in den Straßen der tschechischen Hauptstadt. Zu Gesang und Gitarre kam er während seinem Studium in den 1950er Jahren, schnell wurden sie aber zu seiner eigentlichen Leidenschaft.

Bis Anfang der 1960er Jahre spielte Pavel Bobek in verschieden Studentenbands, bis er 1963 zur bis heute beliebten Rock-Gruppe Olympic stieß. Mit dem späteren Frontmann von Olympic, Petr Janda, zog es Pavel Bobek in das berühmte Prager Theater Semafor. Das war schließlich der musikalische Durchbruch für den Sänger, Pianisten und Gitarristen und schnell wurde er zu einer Größe neben Waldemar Matuska oder Eva Pilarová.

Auch wenn Olympic eine der wichtigsten Rockbands der Tschechoslowakei war, ist Pavel Bobek vor allem als Country-Sänger bekannt geworden. Er coverte zahlreiche Titel vor allem US-amerikanischer Interpreten und dichtete auf Tschechisch um. Ein Höhepunkt der Karriere Pavel Bobeks dürfte sein Treffen mit Johnny Cash Ende der 1970er Jahre gewesen sein. Dieser gab zu der Zeit ein Konzert in Prag und lud anschließend Musiker in die US-Botschaft ein.

Auch heute noch gehört Pavel Bobek zu den beliebtesten Musikern Tschechiens. Er starb im November 2013 in Prag.