Magdalena Kožená singt Cole Porter

Die Opernsängerin wagt zusammen mit Ondřej Havelka & His Melody Makers den Ausflug in die leichte Muse.

Foto: BrnofonFoto: Brnofon Sie ist schon in der New Yorker Metropolitan Oper aufgetreten und singt ohnehin 40 bis 50 Mal im Jahr live. Zuletzt hat Magdalena Kožená auch ein paar Auftritte mit einem komplett anderen Repertoire eingestreut. In London etwa, in Hamburg und ihrer Wahlheimat Berlin hat die 44-Jährige Songs von Cole Porter zum Besten gegeben.

Nun ist aus diesem Seitensprung ein Album hervorgegangen: 15 Lieder von Porter, die teils zu den Evergreens gehören. Begleitet wird Kožená dabei von Ondřej Havelka & His Melody Makers, der führenden Swing-Band in Tschechien. Der vielseitige Entertainer Havelka bemüht sich dabei um Authentizität, einschließlich Original-Instrumenten seiner Mitspieler.

Begleitend schreibt Magdalena Kožená im Booklet zur CD, schon als Studentin habe sie die Lieder von Cole Porter und die amerikanische Musik der Zwischenkriegszeit lieben gelernt. Aber sie habe lange gezögert, den Ausflug in die Welt der leichten Muse zu wagen. Dies sei erst unter anderem mit Ondřej Havelka gelungen.

Cole Porter (Foto: Public Domain)Cole Porter (Foto: Public Domain) Cole Porters größten Erfolge stammen aus den 1920er und 1930er Jahren. Er komponierte insgesamt 40 Musicals und schrieb auch die Texte zu den Songs. Bei einem Reitunfall im Jahr 1937 erlitt er jedoch schwere Verletzungen, die ihn in Depressionen stürzten. Dennoch konnte er ab Mitte der 1940er Jahre noch einmal durchstarten. Viele Songs sind jedoch erst in den Interpretationen großer Jazzsänger zu Übergröße gereift…

Ab Sonntag bis zum darauf folgenden Samstag können Sie abstimmen, welcher Song aus der Woche Ihnen am meisten gefallen hat. (mehr...)