MusikCzech Kája G. – die goldene Stimme von Prag

20-02-2011 | Christian Rühmkorf

Wen werden die Tschechen zum Sänger des Jahres machen, wenn es Gott irgendwann einmal nicht mehr geben wird? Schwer zu sagen. Im vergangenen Herbst ist Karel Gott, den seine Anhänger liebevoll Kája nennen, schon zum 36. Mal mit der Auszeichnung „Tschechische Nachtigall“ zum Sänger des Jahres gekürt worden. In Deutschland, der zweiten Berufsheimat des mittlerweile 71-jährigen Sängers, firmiert Karel Gott mit dem Attribut „Die goldene Stimme aus Prag“. Als Schlagerstar ist er vor allem bei den älteren Generationen beliebt, mit seinem Biene-Maja-Titelsong hat er sich aber auch jenen, die noch im „besten Alter“ sind, unauslöschlich ins Gedächtnis eingebrannt. Und auch den ganz jungen Gangster-Rappern in Deutschland rief Karel Gott im Duett mit Bushido zu, er werde ihnen erhalten bleiben – „Für immer jung“. Und mit diesem Song schließen wir auch die heutige Sendung MusikCzech ab, so viel sei schon verraten. Starten möchte ich mit einer Live-Version von „Lady Carneval“. Die Aufnahme hat eine außergewöhnliche Dynamik und zeigt, was Karel Gott so alles drauf hat.

Karel Gott und BushidoKarel Gott und Bushido

Artikel bookmarken

Nicht verpassen

Ähnliche Artikel

mehr...

Rubrikenarchiv

mehr...

Aktuelle Sendung in Deutsch