1985 – Fang das Licht

Das Duett von Karel Gott und Darina Rolincová als Allegorie auf die Tschechoslowakei.

Foto: PolydorFoto: Polydor Der Hit des Jahres 1985 ist ohne Frage „Fang das Licht“, ein tschechisch-slowakisches Duett mit einem Text von Zdeněk Rytíř. Slowakische Künstler waren in den 1980er Jahren sehr beliebt im anderen Landesteíl. Außer der Rockband Elán und dem Sänger Miroslav Žbirka eroberte auch der Kinderstar Darina Rolincová die tschechischen Herzen. Die Idee, dass Karel Gott mit dem gerade erst zwölfjährigen Mädchen ein Duett singt, hatte der Regisseur Jaromír Vašt. Er setzte sich mit dem Texter Zdeněk Rytíř zusammen, und beide überlegten, was die Schlager-Legende und der Nachwuchsstar gemeinsam haben. Es war die Leidenschaft am Singen und das Glücklichsein. Dazu kam noch magisches Glockengeläut, und ein Hit war geboren.

Das Duett für Karel Gott und Darina Rolincová wurde nach einem traditionellen literarischen Muster entworfen: Tschechien als männliches und älteres Element, die Slowakei wiederum als weibliches und jüngeres. Niemand ahnte damals, dass nur sieben Jahre später Tschechen und Slowaken ihren gemeinsamen Staat aufgeben würden. Der Hit „Zvonky štěstí“ fand unter dem deutschen Titel „Fang das Licht“ auch seinen Weg zu den deutschen Fans.

Ereignisse 1985
■ 3. Mai: Die tschechoslowakischen Eishockeyspieler holen den Titel bei der WM in Prag.
■ Am selben Tag (3. Mai) wird der erste Block des Kernkraftwerks Dukovany in Betrieb genommen.
■ 27 bis 30. Juni: Im Prager Strahov-Stadion findet die sechste und letzte tschechoslowakische Spartakiade statt.