1921: Hoch zu Ross mit Tanz und Humor

Unter anderem mit dem Lied „Bílí rejtaři“ feiert das Kabarett seinen Siegeszug.

Zum Song „Bílí rejtaři“
Text: Karel Balling
Musikalische Begleitung: Zlatá muzika, geleitet von J. Eliášek

Das tschechische Kabarettensemble „Die rote Sieben“ war im Jahr 1921 so beliebt wie noch nie. Im Oktober zogen die Schausteller in die Weinstube des Prager Gemeindehauses (Obecní dům) ein. Das Repertoire wurde zum Vorgänger kleiner Theaterformen – es bestand vor allem aus Liedern, Couplets und Sketchen. Die Gruppe junger Intellektueller versuchte, mit Humor auf die Probleme des Lebens zu reagieren.

Ein wichtiges Mitglied „Der roten Sieben“ war auch der Liedtexter und Satiriker Karel Balling. Obwohl er studierter Chemiker war, hatte er eine große Leidenschaft für das Cabaret. Die Erfahrungen, die er bei seinen ersten Auftritten sammelte, nutzte er später als Direktor des tschechoslowakischen Urheberrechtsschutzverbandes (OSA). Mit dem Namen Balling, und daher auch mit dem Repertoire der „Roten Sieben“, ist bis heute der Marsch „Bílí rejtaři“ (auf Deutsch etwa: „Die weißen Reiter“) verbunden.

Inkognito Quartett (Foto: Panton)Inkognito Quartett (Foto: Panton) Worum geht es aber in dem Lied? Die Hauptrolle spielen Kavalleristen, die bei Militärmanövern in einem böhmischen Dorf festsitzen. Natürlich wurden die Reiter zum Schwarm der dortigen Mädchen.

Das damalige Inkognito Quartett, dessen Interpretation des Liedes wir gleich im Anschluss hören werden, nahm leider nur zwei Strophen der lehrreichen Geschichte auf. Die dritte Strophe wurde von den mitsingenden Damen keusch verschwiegen.

Wir wollen Ihnen den ganzen Text aber nicht vorenthalten. Die Geschichte der verliebten Mädchen geht nämlich so weiter, Zitat: „Ein Jahr, nachdem das achte Regiment weg war… waschen zehn Jungfrauen nur noch Windeln und bügeln das Wickelband. Zwanzig Jungfrauen drum herum kullern mit ihren verweinten blauen Augen, und dreißig weitere Jungfrauen müssen einen kleinen Reiter schaukeln. Nur ein altes Weib ist froh, dass es sechzig Jahre alt ist…“ Die Reiter waren also sehr flink, aber mehr dazu in Ballings Lied selbst.

Ereignisse 1921
■ 15. Februar: In der Tschechoslowakei findet die erste Volkszählung statt.
■ 28. Juli: Adolf Hitler wird Parteivorsitzender der NSDAP.
■ 26. September: Präsident Masaryk ernennt die fünfte tschechoslowakische Regierung, Edvard Beneš wird Premier.
■ 12. Oktober: Der Tennisspieler, Hockeyspieler und Wimbledonsieger Jaroslav Drobný wird geboren.