Weg, Pfad, Steig

Wir waren im Sprachkurs zuletzt bereits auf der Autobahn und auf der Straße unterwegs. Heute wollen wir mal nicht fahren, sondern zu Fuß gehen. Und zwar auf einem Weg – cesta.

Waldweg (Foto: Štěpánka Budková)Waldweg (Foto: Štěpánka Budková) Ein Weg ist eine Verbindung zwischen zwei Orten. Die meisten Naturstraßen – cesty sind, im Unterschied zu einer Straße, nicht mit einer Asphaltdecke befestigt. Sie gehören entweder zur Oberkategorie Waldweg – lesní cesta oder Feldweg – polní cesta. Diese Naturwege sind ziemlich breit und können meist auch von Fahrzeugen befahren werden.

Einen Weg, der nur für Fußgänger oder Radfahrer bestimmt ist, nennt man im Tschechischen einen Pfad – stezka. So gibt es etwa den Fußweg – pěší stezka, den Wanderweg – turistická stezka, den Radweg – cyklostezka oder aber etwa den Lehrpfad – naučná stezka.

Schmaler als ein Pfad ist ein Steig – pěšina beziehungsweise pěšinka, wenn er besonders schmal ist. Dieser verläuft oft durch unwegsames Gelände und ist nicht befestigt. Im Tschechischen verläuft übrigens eine pěšinka auch auf dem Kopf, es ist nämlich der Scheitel.

Zurück aber zu den Wegen. Welches der richtige Weg ist, das zeigt ein Wegweiser – ukazatel. Wenn man bei einer Wanderung einen Weg abkürzt, dann heißt das zkrátit si cestu. Bahn frei! Z cesty! ruft man, um einen freien Weg zu haben. Und wenn etwas abseits liegt, dann ist es im Tschechischen z cesty. Auf Wiederhören in einer Woche! Na slyšenou za týden!