Klatschmohn für Kriegsveteranen

Der Veteranentag fällt auf den 11. November. Er wird seit 2001 auch in Tschechien begangen.

Erster Weltkrieg - První světová válka (Foto: ČT24)Erster Weltkrieg - První světová válka (Foto: ČT24) Der Veteranentag oder Tag der Veteranen – Den válečných veteránů ist ein Gedenktag, der an alle Kriegsveteranen erinnert. Er wird am 11. November begangen, denn am Ende des Ersten Weltkriegs – První světová válka, am 11. November 1918, wurde ein Waffenstillstand – příměří geschlossen. In einem Zugwagen beim nordfranzösischen Compiègne wurde dieser unterzeichnet von den Alliierten – Spojenci und von Deutschland – Německo.

Der Begriff Veteranentag kommt aus den USA. In den Staaten Europas, wo die Tradition des Gedenktags schon 1919 begann, sind die Bezeichnungen Tag des Waffenstillstands – Den příměří und Tag der Erinnerung – Den vzpomínek mehr verbreitet. Ein Symbol des Veteranentags ist die Blüte – květ des Klatschmohns – vlčí mák.

Klatschmohn - vlčí mák (Foto: Barbora Němcová)Klatschmohn - vlčí mák (Foto: Barbora Němcová) Der Begriff Veteran – veterán gilt für einen altgedienten, erfahrenen Soldaten – voják. Bei ehemaligen Kriegsteilnehmern spricht man von Kriegsveteranen – válečný veterán. Allgemein bezeichnet man als Veteran jemanden oder etwas, was erfahren – zkušený beziehungsweise alt – starý ist. Bei vielen Rennen messen sich ältere Sportler in der Alterskategorie der Veteranen – kategorie veteránů. Sehr verbreitet ist diese Bezeichnung auch für historische Fahrzeuge – historická vozidla, ansonsten auch Oldtimer genannt. Auf Wiederhören in einer Woche! Na slyšenou za týden!