Blumenpflücken verboten!

Im heutigen Sprachkurs gehen wir in die Natur. Wir schauen uns an, welche Regeln beim Aufenthalt in geschützten Gegenden befolgt werden sollten.

Landschaftsschutzgebiet - chráněná krajinná oblast (Foto: Archiv des Tschechischen Rundfunks - Radio Prag)Landschaftsschutzgebiet - chráněná krajinná oblast (Foto: Archiv des Tschechischen Rundfunks - Radio Prag) Wie man sich in einem Nationalpark – národní park beziehungsweise in einem Landschaftsschutzgebiet – chráněná krajinná oblast verhalten sollte, steht meist auf einer Tafel mit Verhaltensregeln – pravidla chování. In Tschechien spricht man eher von einer Besucherordnung – návštěvnický řád. Darin wird angeführt, was erlaubt ist – dovoleno, und was verboten – zakázáno.

Wanderer werden dort gemahnt, die markierten Wanderwege zu benutzen – pohybovat se na vyznačených cestách. Dasselbe gilt auch für das Radfahren – jízda na kole und das Reiten – jízda na koni. Auto darf man nur an den dafür ausgewiesenen Stellen parken – parkování na vymezených místech. Falls man einen Hund mit in die freie Natur nimmt, muss man ihn an der Leine führen – vést na vodítku. In Tschechien wird das eher umgekehrt ausgedrückt: Laufenlassen von Hunden verboten – Volné pobíhání psů zakázáno. Es ist nicht gestattet, im Freien zu campen – tábořit und Feuer zu machen – rozdělávat oheň. Im Wald ist zudem noch etwas Weiteres untersagt, und zwar das Rauchen – kouření.

Tiere fangen - chytat zvířata (Foto: vargazs, Pixabay / CC0 Public Domain)Tiere fangen - chytat zvířata (Foto: vargazs, Pixabay / CC0 Public Domain) Man soll auch keine Abfälle hinterlassen – odhazovat odpadky. Und man darf weder Pflanzen pflücken – trhat rostliny, noch Tiere fangen – chytat zvířata. Außerdem sollte man sich in der Natur möglichst ruhig verhalten. Das heißt: Es ist verboten, die Ruhe und die Stille zu stören – rušit klid a ticho. Auf Wiederhören in einer Woche! Na slyšenou za týden!