Bankkarte, Spielkarte, Fahrkarte

Willkommen bei Tschechisch gesagt. Über Landkarten haben wir bereits in der letzten Ausgabe gesprochen. Heute möchten wir daran anknüpfen. Denn die tschechischen und die deutschen Ausdrücke für diese Karte führen zu manchen Verwirrungen.

Spielkarten - hrací karty (Foto: Iwajlo Georgiew, Stock.xchng)Spielkarten - hrací karty (Foto: Iwajlo Georgiew, Stock.xchng) Wie Sie bereits wissen, heißt eine Landkarte auf Tschechisch nicht karta, wie man hätte annehmen können, sondern mapa. Vorsicht aber, verwechseln Sie diesen Ausdruck nicht mit dem deutschen Wort „Mappe“. Dieser Büroartikel heißt auf Tschechisch desky.

Auch im Tschechischen existiert das Wort karta, mit der Landkarte hat es aber nur in einem Fall zu tun: und zwar bei der Bezeichnung für die Wissenschaft und Technik zur Darstellung der Erdoberfläche in Karten, also der Kartographie – kartografie. Ansonsten wird karta im Tschechischen beispielsweise verwendet im Sinn von Spielkarten – hrací karty. In der Geldtasche trägt man seine Bezahlkarte – platební karta oder Kreditkarte – kreditní karta. Beim Arzt hat man seine medizinische Karte – zdravotní karta, also seine Krankenakte. Immer bei sich trägt man in der Regel eine Krankenversicherungskarte – kartička zdravotní pojišťovny, die bei der Behandlung beim Arzt vorgelegt werden muss. Beim Umgang mit Computern nutzt man sogenannte Steckkarten, die die Funktionen des Computers erweitern. So gibt es etwa die Grafikkarte – grafická karta, die Soundkarte – zvuková karta, oder die TV-Karte – televizní karta.

Ansichtskarten - pohlednice (Foto: Luboš Popovič)Ansichtskarten - pohlednice (Foto: Luboš Popovič) Vorsicht aber mit weiteren Karten im Deutschen, sie werden nicht als karta ins Tschechische übersetzt. Eine Fahrkarte ist jízdenka. Eine Ansichtskarte ist pohlednice. Eine Visitenkarte heißt auf Tschechisch vizitka. Und eine Speisekarte ist jídelníček. Auf Wiederhören in einer Woche. Na slyšenou za týden!