Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

31-05-2018 14:48 | Till Janzer

Tschechische und deutsche Regierungsvertreter sprechen über Flüchtlinge und Zukunft der EU

Hochrangige Vertreter der tschechischen und der deutschen Regierung wollen am Freitag über die Zukunft Europas, eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik sowie Migration diskutieren. An dem Treffen in Prag sollen auch 50 ausgesuchte Repräsentanten der Zivilgesellschaften beider Länder teilnehmen, wie die Deutsche Botschaft in Prag in einer Pressemitteilung schreibt.

Die Veranstaltung gehört zum Deutsch-Tschechischen Strategischen Dialog. Diese Art von Kooperation wurde 2015 initiiert. Seitdem haben sich Regierungsvertreter beider Länder schon zweimal zu einem umfassenden Austausch getroffen.

Abgeordnetenhaussitzung zu Nowitschok abgesagt

Die ursprünglich für Donnerstag geplante Debatte im tschechischen Abgeordnetenhaus über das Nervengift Nowitschok kann nicht stattfinden. Weil nur 40 der 200 Parlamentarier anwesend waren, brach der Abgeordnetenhausvorsitzende Radek Vondráček (Ano-Partei) die Sitzung „auf Weiteres“ ab.

Die Debatte war von der konservativen Opposition und den Piraten beantragt worden. Ano-Partei, die Partei „Freiheit und direkte Demokratie“, die Kommunisten und die Sozialdemokraten verhinderten jedoch das Zustandekommen. Laut dem kommunistischen Fraktionschef Pavel Kováčík sollte die Sitzung nur dazu dienen, Staatspräsident Zeman zu verhöhnen. Den Boykott der Debatte bezeichnete der Abgeordnete Vít Rakušan des Zusammenschlusses von Bürgermeistern und Unabhängigen (Stan) als „präzendenzlos“. Der Vorsitzende der christdemokratischen Fraktion, Jan Bartošek, sprach von der Angst gewisser Parlamentarier vor Staatspräsident Zeman.

Zahl der Raucher in Tschechien sinkt

Die Zahl der Raucher ist in Tschechien im vergangenen Jahr gesunken. 2017 griffen 3,5 Prozent weniger Menschen zur Zigarette als noch 2016, wie aus einer Umfrage des Staatlichen Gesundheitsamtes hervorgeht. Gegenüber 2012 lag der Rückgang bei sechs Prozent.

Zum 31. Mai vergangenen Jahres war in Tschechien ein umfangreiches Rauchverbot in Gaststätten, Kneipen und öffentlichen Gebäuden in Kraft getreten. Laut Gesundheitsminister Adam Vojtěch (parteilos) hat dies zum Rückgang der Raucherzahlen beigetragen.

Der Erhebung nach rauchen 25 Prozent der Tschechen und Tschechinnen. Am höchsten liege der Anteil bei jungen Leuten zwischen 15 und 24 Jahren, sagte Gesundheitsminister Vojtěch.

Rekordteilnahme am Kunstwettbewerb der Gedenkstätte Lidice

Am internationalen Kunstwettbewerb der Gedenkstätte Lidice haben so viele Kinder teilgenommen wie noch nie. Insgesamt fast 30.000 Beiträge aus 79 Ländern seien eingeschickt worden, informierten die Veranstalter am Donnerstag. Thema war dieses Jahr der Mangel an Trinkwasser.

Der Kunstwettbewerb wurde 1973 ins Leben gerufen. Er soll an die Kinder von Lidice in Mittelböhmen erinnern. Bei einem Massaker im Jahr 1942 erschossen die Nationalsozialisten die männlichen Bewohner des Ortes. Die Frauen wurden ins KZ Ravensbrück verschleppt und die Kinder in ein Vernichtungslager, in dem die meisten von ihnen umgebracht wurden.

Schriftsteller Pavel Kohout veröffentlicht Memoiren

Der Schriftsteller Pavel Kohout hat am Mittwochabend in Prag seine Memoiren („To byl můj život??“) vorgestellt. Am 20. Juli feiert der Autor von mehreren Dutzend Dramen und Romanen seinen 90. Geburtstag. An der Präsentation im Buchpalast Luxor nahmen unter anderem auch Kohouts Tochter, die Schriftstellerin Tereza Boučková, sowie Ex-Außenminister Karel Schwarzenberg teil.

Die Memoiren bestehen aus Kohouts Erinnerungen aus den Jahren 1928 bis 1979 sowie 1979 bis 1992, aus seinem Text „Eine vorläufige Bilanz“ von 2011 und einem Post scriptum des Schriftstellers von 2018.

Russische Botschaft in Prag leugnet Konews Teilnahme an Okkupation von 1968

Die russische Botschaft in Prag hat die Teilnahme des sowjetischen Marschalls Iwan Konew an den Vorbereitungen zum Einmarsch der Warschauer-Pakt-Truppen in die Tschechoslowakei im Jahre 1968 geleugnet. Via Twitter reagierte die Botschaft damit auf das Vorhaben des sechsten Prager Stadtbezirks, eine Informationstafel am Konew-Denkmal anzubringen. Der Text der Tafel soll unter anderem über Konews Anteil an den Vorbereitungen zum Einmarsch informieren. Laut dem Bürgermeister des Stadtbezirks, Ondřej Kolář (Top 09), sind alle historischen Details unter anderem vom Institut für Militärgeschichte überprüft worden.

Den Informationen des sechsten Stadtbezirks zufolge soll der Text der Tafel die Rolle des Marschalls zu Kriegsende, beim Aufstand in Ungarn 1956 sowie beim Einmarsch in die Tschechoslowakei im Jahre 1968 erläutern.

Das Wetter am Freitag, 1. Juni

Am Freitag ist es in Tschechien zunächst meist heiter. Im Laufe des Tages werden die Wolken dichter, und es kommt zu Schauern sowie Gewittern, die teils heftig sein können. Es bleibt weiter heiß bei Tageshöchsttemperaturen zwischen 28 und 32 Grad Celsius.