Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

19-04-2018 14:43 | Till Janzer

Treffen zwischen Trump und Kim könnte in Prag stattfinden

US-Präsident Donald Trump und der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-Un könnten ihr geplantes Treffen in Prag abhalten. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch unter Berufung auf ungenannte Diplomaten-Kreise. Außer Prag kommen laut Bloomberg noch neun weitere Städte für die historischen Gespräche in Frage.

Das geplante Treffen zwischen Trump und Kim gilt als Meilenstein im Annäherungsprozess zwischen den beiden verfeindeten Atommächten.

Sterbliche Überreste von Kardinal Beran werden in Rom ausgehoben

Am Donnerstagabend werden die sterblichen Überreste von Kardinal Josef Beran aus seinem Grab im Petersdom entnommen. Am Freitag sollen die Gebeine des Geistlichen nach Prag überführt und dort im Veitsdom beigesetzt werden.

Die Überführung von Berans Leichnam hat Papst Franziskus Anfang dieses Jahres bewilligt. Eine Delegation von Vertretern der tschechischen Politik und der katholischen Kirche reist deswegen nach Rom.

Josef Beran war politischer Gefangener. Während der Nazi-Besatzung wurde der Geistliche ins KZ Dachau verschleppt. Danach internierten ihn die Kommunisten 16 Jahre lang, 1965 verwiesen sie ihn des Landes. Die letzten Jahre seines Lebens verbrachte Beran in Rom und starb dort 1969.

Auto-Herstellung in Tschechien leicht zurückgegangen

Die Herstellung von Pkw ist in Tschechien im ersten Quartal dieses Jahres leicht zurückgegangen. Insgesamt liefen gut 377.000 Autos von den Bändern, dies bedeutete einen Rückgang von 2,6 Prozent im Jahresvergleich.

Die größten Einbußen der drei wichtigsten Autohersteller in Tschechien verzeichnete Hyundai. Die Koreaner produzierten 15,5 Prozent weniger Wagen. Während beim Konsortium TPCA ein leichter Rückgang von 1,5 Prozent zu Buche stand, konnte die VW-Tochter Škoda ihr Ergebnis um 2,5 Prozent erhöhen.

Milliardär Křetinský plant Kauf von Zeitschriften in Frankreich

Der tschechische Milliardär Daniel Křetinský möchte sein Medienimperium um Zeitschriften in Frankreich erweitern. So verhandelt sein Unternehmen Czech Media Invest (CMI) über den Kauf des politischen Wochenmagazins „Marianne“, wie die Presseagentur ČTK berichtete. Am Mittwoch war bereits bekannt geworden, dass die CMI von der Lagardère Group unter anderem die französische Zeitschrift „Elle“ übernehmen möchte.

Außerdem steht das tschechische Unternehmen kurz davor, der Lagardère Group mehrere Radiostationen in Mittel- und Osteuropa abzukaufen. Dazu gehören auch die Sender Frekvence 1 und Evropa 2 in Tschechien. CMI ist hierzulande bisher vor allem im Printbereich tätig. Mit „Blesk“ gehört zum Beispiel das größte tschechische Boulevardblatt zu dem Unternehmen.

Bischöfe protestieren gegen Frljićs umstrittene Performance in Brünn

Die katholischen Bischöfe aus Tschechien protestieren gegen die geplante Aufführung der Performance „Unsere Gewalt und ihre Gewalt“ beim Theaterfestival in Brno / Brünn. Aus Protest will die katholische Kirche nicht an den Feierlichkeiten zum 100. Gründungstag der Tschechoslowakei teilnehmen.

Die Inszenierung des bosnischen Regisseurs Oliver Frljić sei „nicht nur eine Beleidigung der Christen in Tschechien, sondern auch der Muslime“. Dies schreibt der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Kardinal Dominik Duka, in einem Brief an den Brünner Oberbürgermeister Petr Vokřál (Partei Ano).

Die mit Bildern der Gewalt gespickte Performance ist seit ihrer Uraufführung in Wien stark umstritten. Sie soll im Mai beim Brünner Theaterfestival gezeigt werden. Die Festivalleitung hat es abgelehnt, die Inszenierung aus dem Programm zu nehmen.

Umfrage: Nur ein Drittel der Tschechen interessiert sich für Datenschutz

Nur ein Drittel der Tschechen interessiert sich für den Datenschutz. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Stem/Mark ergeben. Die Umfrage wurde in Hinblick auf die europäische Datenschutzgrundverordnung durchgeführt, die am 25. Mai in Kraft tritt. Laut der Erhebung wissen nur rund 20 Prozent der Menschen hierzulande, was die Datenschutzgrundverordnung bedeutet.

Die Verordnung vereinheitlicht in der gesamten EU die Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen.

Das Wetter am Freitag, 20. April

Auch am Freitag ist es in Tschechien meist sonnig. Die Tageshöchsttemperaturen steigen auf sommerliche Werte zwischen 23 und 28 Grad Celsius. Nur im Nordosten des Landes ist es etwas kühler bei maximal 21 Grad.