Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

01-02-2018 14:57 | Markéta Kachlíková

Fast 500 Hundertjährige in Tschechien

In Tschechien waren zum Ende des Jahres genau 492 Bürger älter als 100 Jahre, davon 430 Frauen und 62 Männer. Das gab am Donnerstag die tschechische Sozialversicherungsanstalt bekannt.

Die fünf ältesten Tschechinnen sind demnach 107 Jahre alt. Die vier ältesten Männer haben bereits ihren 104. Geburtstag gefeiert. Die meisten Hundertjährigen leben in Prag.

Bildungsministerium entnimmt Genehmigung für Schulatlas

Das Bildungsministerium hat einen Welt-Atlas aus der Liste der genehmigten Schulbücher herausgenommen. Dies wurde am Donnerstag bekanntgegeben. Auf einer der Karten im Schulatlas sind das Gebiet der Terrororganisation Islamischer Staat und die von Russland annektierte Krim-Halbinsel markiert.

Der Atlas wurde vom Bildungsministerium im Juni und im Oktober letzten Jahres gebilligt, obwohl die Tschechische Republik die russische Annexion der Krim und das Gebiet des sogenannten Islamischen Staates nicht anerkannt hat. Ende des Jahres haben sich Botschafter der Ukraine und Georgiens beschwert.

Kruliš ist neuer Protokollchef bei Staatspräsident Zeman

Vladimír Kruliš ist neuer Chef des Protokolls beim tschechischen Staatspräsidenten. Dies gab ein Sprecher von Präsident Miloš Zeman am Donnerstag bekannt. Kruliš löst damit Miroslav Sklenář ab, dessen Stellvertreter er bisher war.

Miroslav Sklenář wurde Anfang 2016 mit der Leitung des Protokolls beauftragt, nachdem sein Vorgänger Jindřich Forejt wegen mehrerer Fehltritte sein Amt aufgeben musste.

Sternsinger-Rekord in Tschechien

So viel sammelten die Sternsinger in Tschechien noch nie. Bei der Spendenaktion rund um den Feiertag der Heiligen Drei Könige kamen 112,3 Millionen Kronen (4,44 Millionen Euro) zusammen. Somit wurde ein neuer Rekord erreicht. An der Spendenaktion beteiligten sich etwa 60.000 Sternsinger mit fast 23.000 Spendendosen.

Die Höhe des Gesamtertrags der Dreikönigssammlung einschließlich der Spenden-SMS und der Banküberweisungen soll erst im Frühling vorliegen. Dies teilte die tschechische Karitas am Donnerstag mit.

Neuinszenierung von Figaros Hochzeit im Prager Ständetheater

Im Prager Ständetheater hat eine Neuinszenierung von Mozarts Figaros Hochzeit am Donnerstag die Premiere. Die Oper wurde vom italienischen Dirigent Enrico Dovico mit dem Opernensemble und dem Orchester des Nationaltheaters einstudiert. Regie hat Magdalena Švecová.

Die Neuinszenierung wird im Rahmen einer dreiteiligen Mozart-Serie aufgeführt. Im Oktober fanden zwei Don Giovanni-Vorstellungen im Ständetheater mit Plácido Domingo als Dirigent statt. Am 10. und 11. Mai wird Mozarts Oper La clemenza di Tito gespielt, das Orchester wird der französische Dirigent Marc Minkowski leiten. Die Titelrolle wird der junge norwegische Tenor Bror Magnus Tødenes singen.

Eishockey-Legende Jágr kehrt nach Kladno zurück

Eishockey-Legende Jaromír Jágr ist zu seinem Heimatverein Rytíři Kladno zurückgekehrt. Er ist Eigentümer des Klubs. Der 45-jährige Spieler traf am Mittwoch in Tschechien ein. Der Altstar wird schon am Samstag für Kladno gegen Benátky nad Jizerou auflaufen, wie er auf einer Pressekonferenz am Donnerstag mitteilte.

Aufgrund von langwierigen Verletzungen kam der Olympiasieger und zweifache Stanley-Cup-Gewinner in dieser Saison nur in 22 NHL-Spielen für die Calgary Flames zum Einsatz. Die Kanadier entschieden daher, den Superstar-Oldie an Kladno auszuleihen. Ob er er nochmal in die NHL zurückkehrt, ist den tschechischen Medien zufolge offen.

In einer langen Karriere hat Jágr alles erreicht, Olympia, WM und Stanley Cup gewonnen. Damit gehört er zum exklusiven „Triple Crown Club“. In der NHL bestritt er 1733 Spiele und liegt damit an dritter Stelle der ewigen Bestenliste. Zum Rekord des legendären Gordie Howe mit 1767 Spielen fehlen ihm nur noch 34 Spiele. Jágr hat nach Wayne Gretzky die zweitmeisten Punkte (1921) verbucht und die drittmeisten Tore (766) in der Geschichte der NHL erzielt.

Das Wetter am Freitag, den 2. Februar

Am Freitag ist es in Tschechien weiterhin bewölkt bis bedeckt. In den Bergen sowie im östlichen Teil Mährens und Schlesiens sind vereinzelt Schneeschauer möglich. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 1 bis 5 Grad Celsius.