Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

09-01-2018 14:44 | Till Janzer

„Storchennest“: Immunitätsausschuss unterbricht Beratungen über Babiš und Faltýnek

Der Mandats- und Immunitätsausschuss des tschechischen Abgeordnetenhauses hat seine Beratungen über Premier Andrej Babiš und dessen Parteikollegen Jaroslav Faltýnek (beide Partei Ano) unterbrochen. Beide Politiker sollen am Dienstag kommender Woche die Möglichkeit erhalten, sich im Fall „Storchennest“ zu äußern. Der Ausschuss soll eine Empfehlung an das Parlaments-Plenum aussprechen, ob Babiš und Faltýnek die Immunität als Abgeordnete entzogen werden soll.

Am Dienstag hatte der Ausschuss den Leiter der polizeilichen Ermittlungen und den zuständigen Staatsanwalt angehört. Babiš und Faltýnek hatten sich jedoch von der Sitzung entschuldigt. Ihre Anwälte müssten noch den Ermittlungsbericht des Europäischen Amtes für Betrugsbekämpfung (Olaf) studieren, hieß es. Babiš und Faltýnek wird vorgeworfen, für das Luxus-Ressort „Storchennest“ EU-Gelder für Kleinunternehmer veruntreut zu haben.

Ärztekonzil: Staatspräsident Zeman fit für weitere Amtszeit

Staatspräsident Miloš Zeman ist fit für eine weitere Amtszeit. Dies hat ein Ärztekonzil am Dienstag bei einer Pressekonferenz mitgeteilt. Über den Gesundheitszustand Zemans wird immer wieder spekuliert. Der Präsident sei in sehr guter körperlicher und psychischer Verfassung, sagte der Leiter des Konzils, Martin Holcát.

Bekannt ist, dass Miloš Zeman unter Diabetes leidet. Diese verursache Probleme mit den Beinen, hieß es. Allerdings hätten sich durch die Medikamente insgesamt die Krankheitssymptome gebessert.

Am Freitag und Samstag findet die erste Runde der tschechischen Präsidentschaftswahlen statt. Insgesamt neun Kandidaten bewerben sich um das Amt. Die tschechischen Bürger können direkt über ihr Staatsoberhaupt entscheiden.

Sozialdemokraten: Hamáček will für Parteivorsitz kandidieren

Der ehemalige Vorsitzende des Abgeordnetenhauses, Jan Hamáček, will Chef der tschechischen Sozialdemokraten werden. Dies gab der 39-Jährige nach Gesprächen mit seinem Ortsverband in Mladá Boleslav / Jungbunzlau am Montag bekannt. Die Partei kämpfe ums Überleben, und er wolle sie wieder auf die Beine stellen, so Hamáček.

Die Sozialdemokraten wollen bei einem außerordentlichen Parteitag im Februar eine neue Führung wählen. Die ehemals stärkste Regierungspartei erlitt bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus im Oktober vergangenen Jahres eine schwere Niederlage und kam nur noch auf knapp acht Prozent der Wählerstimmen.

Arbeitslosigkeit in Tschechien leicht gestiegen

Nachdem vier Monate lang die Arbeitslosenzahlen in Tschechien gesunken sind, gab es im Dezember einen leichten Anstieg. Betrug die Erwerbslosenquote im November noch 3,5 Prozent, kletterte sie im letzten Monat des Jahres 2017 auf 3,8 Prozent. Dies geht aus den aktuellen Zahlen hervor, die das zentrale Arbeitsamt am Dienstag veröffentlicht hat.

Traditionell waren mit 5,8 Prozent im Kreis Mährisch-Schlesien die meisten Menschen ohne Arbeit. Mit 2,3 Prozent hatte Prag hingegen die niedrigste Arbeitslosenquote.

Amerikanische Nasa nutzt Urwald in Südböhmen für Klimaforschung

Die amerikanische Raumfahrtbehörde Nasa will den Sophien-Urwald im Gratzener Bergland (Novohradské hory) für ihre Klimaforschung nutzen. Tschechische Wissenschaftler sammeln bereits seit vielen Jahrzehnten die Daten jedes einzelnen Baumes in dem Wald in Südböhmen. Die Nasa möchte unter anderem per Satellit erkunden, welche Bäume wie viel Kohlenstoff speichern können.

Der Sophien-Urwald ist schon vor 180 Jahren unter Naturschutz gestellt worden. Die amerikanischen Experten hätten ihn ausgewählt, weil er am besten die Wälder mittlerer Lagen in Kontinentaleuropa wiederspiegle, so Forstwissenschaftler Tomáš Vrška gegenüber dem Nachrichtenportal idnes.cz.

Musikjournalist Vojtěch Lindaur gestorben

Der Musikjournalist, Dramaturg und Übersetzer Vojtěch Lindaur ist tot. Der Chefredakteur der Zeitschriften Rock & Pop sowie Rock & All starb im Alter von 60 Jahren in Prag, wie ein Mitarbeiter am Montag mitteilte. Vor allem in der Nachwendezeit wurde Lindaur zu einem der wichtigsten Publizisten in der Musikbranche.

Seine Karriere als Dramaturg begann der gebürtige Pilsner in den 1980er Jahren. Bekannt wurde er unter anderem als Organisator eines Konzerts der deutschen Sängerin Nico im Jahr 1985, was ihn schließlich die Stelle in einem Prager Kulturzentrum kostete. Zuletzt war Lindaur als Hochschulpädagoge tätig.

Das Wetter am Mittwoch, 10. Januar

Am Mittwoch ist es in Tschechien meist stark bewölkt, in Westböhmen aber auch heiter. In Mähren und Schlesien regnet es, im böhmischen Landesteil nur örtlich Regen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 3 bis 9 Grad Celsius.