Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

17-12-2017 18:55 | Strahinja Bućan

Kommunisten bestehen auf Ondráček als Vorsitzenden der GIBS-Kontrollkommission

Zdeněk Ondráček soll nach Wunsch der Kommunisten auch weiterhin Vorsitzender der parlamentarischen Kommission zur Kontrolle der Generalinspektion der Sicherheitskräfte (GIBS) werden. Dies bestätigte Fraktionschef Pavel Kovačík am Sonntag im Tschechischen Fernsehen. Ondráček sei der einzige und am besten qualifizierte Kandidat für das Amt, so Kovačík.

Am Freitag war die Wahl des ehemaligen Polizisten für das Amt gescheitert, Grund dafür ist die fragwürdige Vergangenheit des Kommunisten. Der heutige Parlamentarier soll 1989 als Polizeiangehöriger gewaltsam gegen Demonstranten vorgegangen sein.

Innenminister Metnar spricht Polizeichef sein Vertrauen aus

Polizeichef Tomáš Tuhý habe sein vollstes Vertrauen. Dies bestätigte der neue Innenminister Lubomír Metnar gegenüber dem Tschechischen Fernsehen. Er sehe derzeit keinen Grund für eine Restrukturierung der Polizeiführung, so der Ressortchef weiter. Er wolle derzeit keine übereilten Reformen der Sicherheitsbehörden einleiten.

In der vergangenen Legislaturperiode erschütterten die Polizei zahlreiche Wechsel an der Spitze. Zudem sorgte eine Umstrukturierung und Zusammenlegung einzelner Abteilungen für Unmut.

Friedenslicht erreicht Tschechien

Am Samstag haben Pfadfinder traditionell das Friedenslicht von Betlehem aus Wien nach Brno / Brünn gebracht. Von da aus soll es in weitere Städte Tschechiens wandern. Entzündet wird es anschließend unter anderem in den Kathedralen von Brünn, Prag und Olomouc, aber auch an weiteren Orten im ganzen Land. Interessierte können dann dort Kerzen oder Laternen entzünden und das Friedenslicht mit nach Hause nehmen.

Das Friedenslicht von Betlehem gehört zu den beliebtesten neueren Weihnachtstraditionen. Ins Leben gerufen wurde sie 1986 als Spendenaktion des ORF-Landesstudios Oberösterreich.

Jahresbericht: Renten weiterhin niedrig in Tschechien

Kaum ein Zehntel der tschechischen Ruheständler bezieht eine Rente, die höher ist als 14.501 Kronen (564 Euro). Dies geht aus dem Jahresbericht der staatlichen tschechischen Rentenversicherung hervor, der Ende der Woche veröffentlicht wurde. Ungefähr die gleiche Anzahl an Rentnern muss hingegen mit weniger als 8576 Kronen (334 Euro) im Monat auskommen. Im Durchschnitt liegen die Altersbezüge hierzulande bei 11.344 Kronen (441 Euro).

Die Renten gehören zu den Prioritäten der neuen Regierung von Premier Andrej Babiš. So kündigte der Regierungschef an, bestimmte Renten zu erhöhen und insgesamt eine Neuberechnung der Ansprüche anzuregen.

Eishockey: Tschechien besiegt Schweden bei Channel One Cup

Bei ihrem letzten Spiel beim Channel One Cup in Moskau konnte die tschechische Eishockey-Nationalmannschaft einen entscheidenden Sieg erringen. Das Team von Trainer Josef Jandač bezwang die Skandinavier mit 4:1.

Nach einem Sieg der Gastgeber gegen Finnland im letzten Spiel des Turniers landete Tschechien in der Gesamtwertung auf dem zweiten Platz.

Biathlon: Tschechinnen ohne Erfolg in Annecy

Der Massenstart im französischen Annecy ist für die tschechischen Biathletinnen nicht gut gelaufen. Nach drei Strafrunden landete Veronika Vítková auf Platz 23, Eva Puskarčíková musste sich nach vier Fehlern beim Schießen und einem insgesamt langsamen Lauf mit dem letzten Platz zufrieden geben.

Erste in Annecy wurde die Französin Justine Braisaz vor der Weißrussin Iryna Kryuko und Laura Dahlmeier aus Deutschland.

Das Wetter am Montag, den 18. Dezember

Am Montag ist es teils heiter, teils bewölkt in Tschechien. Vor allem im Westen des Landes kann es vereinzelt schneien. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei -2 bis 2 Grad Celsius.