Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

26-11-2017 18:40 | Markéta Kachlíková

Jiří Pospíšil ist neuer Parteichef der Top 09

Die konservative Partei Top 09 hat am Sonntag in Prag Jiří Pospíšil zu ihrem neuen Parteivorsitzenden gewählt. Er erhielt 147 der 177 möglichen Stimmen. Für seinen Gegenkandidaten, den Unternehmer Pavel Němec, stimmten nur 13 Delegierte. Der neue Parteichef will sich nun vor allem auf die im Herbst kommenden Jahres anstehenden Kommunalwahlen konzentrieren.

Der 42-Jährige ist der dritte Vorsitzende der 2009 gegründeten Partei Top 09 nach Karel Schwarzenberg und Miroslav Kalousek. Bei der Europawahl 2014 errang Pospíšil als parteiloser Kandidat auf der gemeinsamen Liste der Parteien Top 09 und Stan ein Mandat im Europäischen Parlament. Zudem verteidigte er ebenfalls als Kandidat der Top 09 bei den Regionalwahlen 2016 seinen Sitz im Regionalparlament der Region Pilsen. Zuvor war er lange Jahre Mitglied und der Demokratischen Bürgerpartei ODS. Von 2006 bis 2009 und von 2010 bis 2012 war er Justizminister.

Polizei beantragt Aufhebung der Immunität von Prager Ex-Oberbürgermeister Svoboda

Die Polizei hat beim Abgeordnetenhaus beantragt, bei einem einen weiteren Abgeordneten die Immunität aufzuheben. Es handelt sich um den ehemaligen Oberbürgermeister Prags, Bohuslav Svoboda von der Demokratischen Bürgerpartei (ODS). Dies bestätigte der Vorsitzende der Abgeordnetenkammer, Radek Vondracek (Ano) in einer Talkshow der öffentlich-rechtlichen Tschechischen Fernsehens. Gegen Svoboda wird ermittelt im Zusammenhang mit der Chipkarte für Prager Opencard. Das Prager Stadtgericht verurteilte ihn im Herbst vergangenen Jahres zu einer Bewährungsstrafe von 2,5 Jahren wegen des Vertrauensbruchs. Svoboda ging in Berufung.

Anfang der Woche hatte die Polizei das Abgeordnetenhaus bereits erneut um die Aufhebung der parlamentarischen Immunität des Ano-Parteichefs Andrej Babiš und des Parteivizevorsitzenden Jaroslav Faltýnek ersucht, um gegen sie wegen des mutmaßlichen Betrugs mit EU-Geldern für das Luxusressort Storchennest ermitteln zu können.

Registrierkassenpflicht kommt vor Verfassungsgericht

Das Verfassungsgericht entscheidet bis Ende Dezember, ob die Einführung der Registrierkassenpflicht im Einklang mit der Verfassung ist. Dies sagte der Vorsitzende des Verfassungsgerichts, Pavel Rychetský, gegenüber dem Tschechischen Fernsehen am Sonntag. Ihm zufolge gehen die Meinungen der Verfassungsrichter dazu auseinander.

Es stehe in Frage, ob das Prinzip der Registrierkassenpflicht die unternehmerische Freiheit nicht allzu viel einschränke, so Rychetský. Die Uneinigkeit der Richter sei einer der Gründe, warum die Beschwerde gegen die Registrierkassenpflicht, die von 41 Abgeordneten eingereicht wurde, seit schon anderthalb Jahren beim Verfassungsgericht liege, so Rychetský weiter.

Publikumsmusikpreise „Tschechische Nachtigall“ für Gott, Bílá und Kabát

Am Samstagabend wurden die Preise „Tschechische Nachtigall“ (Český slavík) im Karlín-Theater in Prag verliehen. Dabei handelt es sich um die bekanntesten Publikumsmusikpreise im Bereich der Pop-Musik, die auf Grund einer Umfrage verliehen werden. Beliebteste Sängerin des Jahres wurde Lucie Bílá, sie erhielt zum 20. Mal diese Auszeichnung und wurde gleichzeitig als zu absoluten Siegerin gekürt. Karel Gott gewann zum 41. Mal den Publikumspreis als beliebtester Sänger. Die populärste Band wurde zum zwölften Mal die Rockgruppe Kabát. Den Sonderpreis „Nachtigall für eine hervorragende Persönlichkeit“ erhielt Marta Kubišová, die Anfang November ihre Karriere mit dem letzten Konzert beendet hat.

Insgesamt 14 TV-Produktionen werden 2017 in Tschechien gedreht

Deutsche Filmteams haben in diesem Jahr in Tschechien 14 TV-Filme und Mehrteiler gedreht. Die Dreharbeiten dauerten insgesamt 400 Tage, die Ausgaben beliefen sich 33 Millionen Euro, wie die die Leiterin des Staatsfonds der Kinematographie, Helena Bezděk Fraňková, mitteilte.   „Die deutschen TV-Produktionen sind unsere treusten Kunden. In diesem Jahr arbeiten sie hier unter anderem an Krimi-Geschichten, die sich in Prag abspielen, aber auch an dem noch budgetierten Mehrteiler der Münchner Firma Bavaria Fiction, Das Boot,“ so Bezděk Fraňková. Außerdem wurden und werden unter anderem der ZDF-Dreiteiler Der gleiche Himmel, die ARD-Krimireihe Der Prag-Krimi und die zweite Reihe der ARD-Serie Charité in der tschechischen Hauptstadt.

Baum für Prager Weihnachtsmarkt kommt aus der Umgebung der Burg Křivoklát

Der Baum, der den Weihnachtsmarkt auf dem Altstädter Ring in Prag schmücken wird, wurde am Sonntag in Roztoky u Křivoklátu / Rostok in Mittelböhmen gefällt. Er wuchs dort 66 Jahre lang auf einer Wiese am Ufer des Berounka-Flusses. Die 24 Meter hohe Fichte wurde aus etwa zwanzig Bäumen ausgewählt, die von den Bürgern in einer Umfrage empfohlen wurden.

Die Fichte soll in der Nacht auf Dienstag in Prag eintreffen. Am Samstag, den 2. Dezember werden die Lichter am Weihnachtsbaum feierlich entzündet und damit der Weihnachtsmarkt in der Prager Altstadt eröffnet. Er dauert bis 6. Januar 2018.

Wetter am Montag, den 27. November

Am Montag ist es in Tschechien heiter oder leicht bewölkt. Im südwestlichen und westlichen Teil des Landes muss es örtlich mit Schneeschauern gerechnet werden. Am Nachmittag nimmt die Bewölkung vom Westen her zu, in Böhmen kann es schneien. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 1 bis 5 Grad Celsius.