Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

18-11-2017 16:49 | Till Janzer

Verfolgte des kommunistischen Regimes geehrt

Vier Verfolgte des kommunistischen Regimes sind am Freitagabend im Nationaltheater in Prag mit dem „Preis des Nationalen Gedenkens“ geehrt worden. Die Auszeichnungen vergibt der Verein Post Bellum seit 2010 am Abend des „Tags der Freiheit und Demokratie“.

Den Preis erhielten die früheren politischen Gefangenen František Suchý, Mária Matejčíková und der Priester František Lízna sowie der Holocaust-Überlebende Otto Šimko, der zu kommunistischen Zeiten erneut wegen seiner jüdischen Herkunft verfolgt wurde.

Škoda wird seine Elektroautos in Tschechien herstellen

Škoda wird seine geplanten eigenen Elektroautos in Mladá Boleslav / Jungbunzlau herstellen, wie der tschechische Autobauer in einer Pressemitteilung am Freitag mitteilte. Bis 2025 möchte die VW-Tochter fünf Modelle mit reinem Elektromotor in verschiedenen Klassen anbieten.

Škoda bestätigte auch, dass man ab 2019 Elektro-Komponenten für Plug-in-Hybride fertigen wird. Im selben Jahr wolle man selbst einen Superb mit Hybrid-Antrieb auf den Markt bringen, gab die Firma bekannt.

Prag plant, bei Smog den Verkehr zu reduzieren

Prag will bei Smog den Verkehr in der Stadt reduzieren. Geplant sei, bei zu hohen Immissionswerten nur entweder Pkw mit graden oder mit ungeraden Zahlen auf dem Kfz-Kennzeichen auf die Straßen zu lassen, schreibt der Nachrichtenserver idnes.cz am Samstag. Für Lkw soll in dem Fall ein allgemeines Fahrverbot bestehen.

Die entsprechende Verordnung werde derzeit im Magistrat behandelt, hieß es weiter in dem Bericht. Sie könnte im Februar kommenden Jahres in Kraft treten.

Immer mehr Slowaken leben und arbeiten in Tschechien

Die Zahl der Slowaken, die in Tschechien leben und arbeiten, hat sich in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt. Dies berichtete das Nachrichtenportal Novinky.cz am Samstag. Derzeit sind es über 110.000 Menschen aus dem Nachbarland. Damit stellen sie die größte Gruppe an Ausländern in Tschechien.

Deutlich weniger Tschechen haben sich aber in der Slowakei angesiedelt. Den dortigen offiziellen Statistiken nach lag ihre Zahl zu Ende September bei knapp über 4500. Tschechische Bürger sind daher beim östlichen Nachbarn nur die viertgrößte Ausländergruppe.

Buch über tschechische Dissidentinnen vorgestellt

Eine neue Studie beschäftigt sich mit der Rolle tschechischer Frauen in der Opposition zum früheren kommunistischen Regime. Das Buch mit dem Titel Bytová revolta: jak ženy dělaly disent (Revolte in der Wohnung: Wie Frauen den Dissent machten) wurde am Freitag in Prag vorgestellt. Herausgegeben wurde es von zwei Soziologinnen der Akademie der Wissenschaften.

In der Studie werden 21 Frauen porträtiert, die sich in den 1970er und 1980er Jahren gegen das Regime wandten. Dazu gehören etwa die Sängerin Marta Kubišová, die Psychologin Dana Němcová und die Mathematikerin Kamila Bendová. Viele Tschechen würden die Frauen in Dissidentenkreisen meist als diejenigen sehen, die ihre Männer unterstützt hätten, sagte Marcela Linková, eine der Herausgeberinnen. Dies sei aber zu vereinfacht, Frauen hätten dieselben Tätigkeiten übernommen wie Männer, so Linková.

Teuerste Einkaufsmeilen: Na Příkopě in Prag auf Platz 22 der Welt

Die Straße Na Příkopě in der Prager Altstadt ist eine der teuersten Einkaufsmeilen der Welt. In einem Ranking von über 500 Straßen in Top-Lagen kam sie auf Platz 22. Die Unternehmensberater von Cushman & Wakefield verglichen dafür die Quadratmeterpreise. Teuerste Straße ist demnach das oberen Ende der Fifth Avenue in New York, knapp vor der Causeway Bay in Hongkong.

An Na Příkopě kostet den Berechnungen nach der Quadratmeter Verkaufsfläche umgerechnet 2640 Euro. Dies bedeutete eine Teuerung von zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Das Wetter am Sonntag, 19. November

Am Sonntag ist es in Tschechien meist veränderlich bis stark bewölkt. Im Laufe des Tages kommt es in weiten Teilen des Landes zu Schauern, die über 500 Meter in Schnee übergehen. In den Bergen anhaltender Schneefall. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 2 bis 6 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter leichter Frost.