Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

28-10-2017 16:52 | Till Janzer

Tschechien gedenkt der Gründung der Tschechoslowakei vor 99 Jahren

Tschechien gedenkt am Samstag der Gründung des eigenständigen tschechoslowakischen Staates vor 99 Jahren. Am Vormittag legten unter anderem Staatspräsident Miloš Zeman, Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) und Kriegsveteranen am Nationaldenkmal auf dem Prager Vítkov-Hügel Kränze niederlegen. In Prag oder auch Ostrava / Ostrau und Plzeň / Pilsen finden im Laufe des Tages noch weitere Gedenkveranstaltungen statt.

Höhepunkt ist traditionell am Abend die Vergabe der Staatsorden durch den tschechischen Präsidenten. Zeman plant dieses Jahr rund 40 Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland auszuzeichnen, darunter auch aus Deutschland und Österreich.

Der 28. Oktober ist hierzulande ein Staatsfeiertag. Nach einem neuen Gesetz vom vergangenen Jahr bleiben die meisten Geschäfte im Land geschlossen.

Führung der Sozialdemokraten kündigt Rücktritt an

Die Führung der Sozialdemokraten (ČSSD) hat nach dem Debakel bei den Parlamentswahlen ihren Rücktritt angekündigt. Bei einem außerordentlichen Parteitag im April kommenden Jahres solle ein neuer Vorsitz gewählt werden, sagte der Interimsparteivorsitzende Milan Chovanec am Sonntag bei einer Sitzung des Parteirats im Kreis Vysočina. Laut Presseinformationen sollen die ČSSD-Mitglieder bei dem Parteitag direkt über ihre Führung abstimmen.

Die Sozialdemokraten, die mit Bohuslav Sobotka den scheidenden Premier stellen, hatten bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus am vergangenen Samstag nur 7,3 Prozent der Stimmen erhalten. 2013 waren sie mit 20,5 Prozent noch stärkste Kraft geworden.

Kommunisten-Chef Filip stellt Amt zur Verfügung

Der Chef der tschechischen Kommunisten (KSČM), Vojtěch Filip, wird nach zwölf Jahren im Amt zurücktreten. Nach einer fünfstündigen Diskussion des Exekutivausschusses der Kommunisten über die Gründe für das schlechte Wahlergebnis stellte Filip seinen Posten am Freitag zur Disposition. Bei einem Sonderparteitag der KSČM im April soll eine komplett neue Parteiführung gewählt werden.

Die Kommunisten hatten bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus vor einer Woche überraschend starke Einbußen verzeichnet. Sie kamen auf knapp 7,8 Prozent der Stimmen, 2013 hatten sie noch fast 15 Prozent erreicht.

Bělobrádek bleibt Vorsitzender der Christdemokraten

Pavel Bělobrádek bleibt Vorsitzender der tschechischen Christdemokraten. Nach den Verlusten bei den Parlamentswahlen hatte der 40-jährige Parteichef seinen Rücktritt angeboten. Die erweiterte Parteiführung stimmte am Freitag mit einer Mehrheit für seinen Verbleib an der Spitze. Außerdem sprach sich das höchste Parteiorgan gegen eine Koalition mit der Partei Ano des Populisten Andrej Babiš aus. Auch eine Minderheitsregierung wolle man nicht unterstützen, hieß es.

Bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus hatten die Christdemokraten am vergangenen Wochenende 5,8 Prozent der Stimmen gewonnen. Dies bedeutete den Verlust um fast einen Prozentpunkt.

Kreise fordern mehr Geld für die Ausbesserung von Landstraßen

Die tschechischen Kreis-Hauptleute fordern mehr Geld für die Ausbesserung von Landstraße. 2018 sollten ihren Vorstellungen hach vier Milliarden Kronen (über 150 Millionen Euro) zusätzlich bereitgehalten werden. In der Begründung hieß es, die Landstraßen zweiter und dritter Klasse seien seit langem unterfinanziert. Zudem dürfte es in nächster Zeit nicht mehr so einfach sein, an europäische Fördergelder zu gelangen.

In den Jahren 2015 bis 2017 haben die tschechischen Kreise insgesamt elf Milliarden Kronen (über 420 Millionen Euro) für die Ausbesserung von Landstraßen erhalten.

Tennis: Plíšková bei den WTA Finals ausgeschieden

Tennisspielerin Karolína Plíšková ist bei den WTA Finals im Halbfinale ausgeschieden. Die Tschechin verlor am Samstag in Singapur gegen Caroline Wozniacki aus Dänemark mit 6:7 und 3:6.

Mit der Niederlage vergab die an Nummer drei gesetzte Plíšková auch die Chance, zum Saisonende an die Spitze der Weltrangliste zurückzukehren.

Das Wetter am Sonntag, 29. Oktober

Am Sonntag ist es in Tschechien zunächst stürmisch und regnerisch, im Laufe des Tages Übergang zu veränderlicher Bewölkung mit Schauern. Die Schneefallgrenze sinkt von 900 auf 500 Meter. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 8 bis 12 Grad Celsius, mit zunehmender Abkühlung zum Nachmittag hin.