Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

09-10-2017 14:24 | Strahinja Bućan

Lithium-Streit: Babiš kritisiert Wirtschaftsminister Havlíček

Der Wirtschaftsminister müsse das Memorandum mit der australischen European Metals Holding (EMH) zur Lithium-Förderung erklären oder zurücktreten. So kritisierte Ex-Finanzminister und Ano-Parteichef Andrej Babiš den sozialdemokratischen Ressortchef Jiří Havlíček in der Frage der Lithium-Förderung in Tschechien. Für ihn sei das Vorgehen Havliceks insgesamt undurchsichtig, so Babiš. Wirtschaftsminister Havlíček wies die Kritik von sich.

Das Memorandum mit der australischen EMH betrifft die Erschließung und Förderung von Lithium im Erzgebirge. Scharfe Kritik daran kam vor allem von den Kommunisten, die eine Sondersitzung des Abgeordnetenhauses zu dem Thema erzwingen konnten. Diese wird kommenden Montag stattfinden, wie Parlamentspräsident Jan Hamáček (Sozialdemokraten) bestätigte.

MF Dnes: zahlreiche tschechoslowakische Waffen in Händen von Islamisten

Die Terrormiliz Islamischer Staat soll in Somalia und dem Irak unter anderem mit tschechoslowakischen Waffen kämpfen. Dies geht aus einer Studie der britischen NGO Conflict Armament Research hervor, über die die Tageszeitung MF Dnes am Wochenende berichtete.

Wie die Waffen in die Hände der Islamisten gekommen sind, ist derzeit unklar. Laut Conflict Armament Research könnte es um Bestände gehen, die unmittelbar nach der Wende von 1989 an Privatpersonen verkauft wurden.

Das Verteidigungsministerium in Prag hat eine Untersuchung zu den Vorwürfen eingeleitet. Die tschechischen Rüstungsfirmen haben bisher nicht Stellung bezogen.

Arbeitslosigkeit in Tschechien auf 3,8 Prozent gesunken

Die Arbeitslosigkeit in Tschechien ist weiter gesunken. Im September lag die Arbeitslosenquote bei 3,8 Prozent. Das ist um zwei Prozentpunkte weniger als im August. Im Jahresvergleich ist die Quote sogar um 1,4 Prozent geschrumpft, gab das Tschechische Statistikamt (ČSÚ) am Montag bekannt.

Im September waren 285.000 Menschen ohne Arbeit gemeldet. Das ist die niedrigste Zahl an Erwerbslosen sei Mai 1998. Mit 2,7 Prozent gewohnt niedrig war die Arbeitslosenquote in Prag. Doch es gab diesmal zwei Regionen, wo sie noch geringer war: Im Kreis Plzeň / Pilsen lag sie bei 2,5 Prozent und im Kreis Pardubice bei 2,6 Prozent. Die höchste Arbeitslosigkeit wurde dagegen im Mährisch-Schlesischen Kreis und im Kreis Ústí nad Labem / Aussig registriert. Hier wurden Quoten von 5,9 beziehungsweise 5,8 Prozent verzeichnet.

Siemens eröffnet Forschungszentrum in Ostrava

Der deutsche Konzern Siemens will das mährisch-schlesische Ostrava zum weltweiten Zentrum für Elektromobilität machen. Im November soll ein Forschungszentrum für Elektromotoren in der osttschechischen Stadt eröffnet werden. Dies bestätigte die Firmenleitung am Montag am Rande der Maschinenbaumesse in Brno / Brünn.

Man wolle im neuen Forschungszentrum auch eng mit der Universität in Ostrava zusammenarbeiten, heißt es aus dem Münchner Technologiekonzern. Auch wegen einer großen Auswahl an qualifizierten Köpfen habe man sich für den Standort entschieden.

Maschinenbaumesse in Brünn öffnet erneut ihre Pforten

In Brno / Brünn wird am Montag die 59. Internationale Maschinenbaumesse eröffnet. An der größten Messe in Tschechien nehmen in diesem Jahr über 1600 Firmen aus 32 Ländern teil. Ausländische Unternehmen stellen die Hälfte der Teilnehmer, größter internationaler Aussteller ist Deutschland mit 245 Firmen.

Hauptthema der traditionellen Leistungsschau ist die Automatisierung und Digitalisierung der Industrie, die sogenannte Industrie 4.0. „Die Wirtschaft boomt, alle Plätze in den Pavillons sind vergeben, die Ausstellungsflächen sind vollkommen ausgelastet“, informierte der Generaldirektor der Brünner Messen, Jiří Kuliš. Partnerland der Messe in diesem Jahr ist Indien.

Fußball: Tschechien schließt WM-Qualifikation mit 5:0 über San Marino ab

Die tschechische Fußball-Nationalmannschaft hat ihr letztes Spiel in der WM-Qualifikation gewonnen. In Plzeň / Pilsen bezwangen die Schützlinge von Trainer Karel Jarolím am Sonntagabend den Fußballzwerg San Marino mit 5:0. Zweifacher Torschütze war Angreifer Michael Krmenčík, die weiteren Treffer erzielten Jan Kopic, Filip Novák und Václav Kadlec. In der Endabrechnung der europäischen Qualifikationsgruppe C belegt Tschechien mit 15 Punkten den dritten Platz. Souveräner Gruppensieger wurde Deutschland mit dem Maximum von 30 Punkten.

Das Wetter am Dienstag, den 10. Oktober

Am Dienstag bleibt es ungemütlich in Tschechien. Im ganzen Land ist es überwiegend bewölkt, örtlich ist Regen zu erwarten. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 11 bis 15 Grad Celsius.