Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

04-10-2017 14:58 | Markéta Kachlíková

Die EU-Kommission verklagt Tschechien wegen Arbeitnehmerfreizügigkeit

Die EU-Kommission verklagt die Tschechische Republik vor dem Gerichtshof der EU. Das Land habe es versäumt, Maßnahmen zur Umsetzung der Richtlinie über die Arbeitnehmerfreizügigkeit in nationales Recht mitzuteilen, wurde am Mittwoch mitgeteilt. Die Umsetzungsfrist ist seit mehr als einem Jahr abgelaufen. Neben Tschechien wird auch Luxemburg aus demselben Grund verklagt.

Die Kommission wird den Gerichtshof ersuchen, ein tägliches Zwangsgeld von 33 510,40 Euro gegen die Tschechische Republik zu verhängen, bis die Richtlinie vollständig in nationales Recht umgesetzt ist.

Außenminister: Politiker sollen Entstehung von Barrieren verhindern

Außenminister Lubomír Zaorálek (Sozialdemokraten) hat am Mittwoch in Prag eine internationale Konferenz über die tschechische Außenpolitik eröffnet. In seiner Rede zum Auftakt des Symposiums verglich er die Beziehungen zwischen den Staaten mit denen zwischen den Menschen. Die Politiker und Diplomaten seien dafür verantwortlich, die Beziehungen zu pflegen und die Entstehung von Barrieren zu verhindern, so Zaorálek. Er warnte vor einer aktuellen Tendenz, Probleme isoliert zu lösen.

Die zweitägige Konferenz zur tschechischen Außenpolitik wird vom Institut für internationale Beziehungen organisiert. Ihr Untertitel heißt in diesem Jahr die Verantwortung in der Welt ohne Führer. Erörtert werden unter anderem die Strategie gegenüber Russland, die Politik Chinas in der mitteleuropäischen Region und die Zukunft der bilateralen Beziehungen zwischen Tschechien und Deutschland.

Von Tschechen unterstützte Schule in Syrien bombardiert

Eine Schule der tschechischen Organisation Člověk v tísni / Mensch in Not wurde bei einem Bombardement in der nordsyrischen Region Idlib beschädigt. Dies meldete Člověk v tísni am Dienstag. Zu möglichen Todesopfern machte die Organisation keine Angaben.

Člověk v tísni unterstützt die betroffene Schule in der Nähe des Dorfes Batabo seit 2014. Insgesamt wurde sie von 330 Kindern besucht.

Die Schule befindet sich im Einflussgebiet der radikalislamischen Tahrir asch-Scham. Diese hatte erst kürzlich eine Offensive gegen syrische Regierungstruppen gestartet.

Knochenmarktransplantation: Für 90 Prozent Patienten wird Spender gefunden

Die Stiftung für Knochenmarktransplantationen wurde in Tschechien vor 25 Jahren errichtet. Für 90 Prozent der Erkrankten hierzulande werde heute dank einem weltweiten Register ein Spender gefunden, wie der Chefarzt der hämatologisch-onkologischen Abteilung der Fakultätsklinik in Plzeň / Pilsen, Pavel Jindra, am Mittwoch vor Journalisten in Prag, mitteilte. In den Registern sind weltweit über 31 Millionen Menschen eingetragen. Im Register der Pilsner Klinik gibt es 75.000 Spender, im Register des Instituts für klinische und experimentelle Medizin in Prag etwa 27.000 Personen, die Listen decken sich aber teilweise.

In Tschechien erkranken jährlich etwa hundert Menschen an Leukämie, etwa bei 1000 Patienten wird eine Störung der Blutbildung diagnostiziert. Die Transplantation ist bei Erwachsenen in 60 bis 80 Prozent und bei Kindern in 70 bis 90 Prozent der Erkrankungsfälle erfolgreich.

London: Tschechische Nationalbibliothek ersteht seltenes Gebetsbuch

Bei einer Auktion in London hat die Tschechische Nationalbibliothek ein seltenes Gebetsbuch aus dem Jahre 1655 erstanden. Es handelt sich dabei um ein hauptsächlich auf Deutsch verfasstes Büchlein, das im Besitz von Anna Kateřina Karbanová aus dem böhmischen Volšany / Wolschan war.

Angeboten wurde der Text vom Auktionshaus Dreweatts and Bloomsbury Auctions, erstanden wurde es schließlich für 148.000 Kronen (5700 Euro). Laut der Nationalbibliothek ist das Stück deswegen eine Rarität, da es sich um ein protestantisches Gebetsbuch handelt.

Tennis: Neuer Trainer von Plíšková steht fest

In Zukunft wird die Australierin Rennae Stubbs den tschechischen Tennis-Star Karolína Plíšková betreuen. Dies gab das Management der 25-Jährigen am Dienstag bekannt. Die mehrmalige Grand-Slam-Siegerin Stubbs wird Plíšková nun auf die Finals der World Tour in Singapur vorbereiten.

Im September hatte Karolína Plíšková überraschend die Trennung von ihrem bisherigen Trainer David Kotyza bekanntgegeben. Die ehemalige Nummer eins der WTA-Weltrangliste wurde damals von der Spanierin Garbiñe Muguruza vom Thron gestürzt.

Das Wetter am Donnerstag, den 5. Oktober

Am Donnerstag ist es leicht bewölkt bis bewölkt in Tschechien, anfangs nur im Norden und im Tagesverlauf auf dem meisten Gebiet bedeckt mit Regen. Gegen Abend lockert die Bewölkung auf. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 14 bis 18 Grad, im Süden bis 21 Grad, im Norden nur 12 Grad Celsius.