Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

22-09-2017 14:55 | Martina Schneibergová

Haushaltsentwurf 2018: Hochschulen fordern mehr Geld

Die Regierungskoalition wird über die letzten Änderungen im Staatshaushaltsentwurf für 2018 entscheiden. Premier Bohuslav Sobotka berief für Montagmorgen eine Sitzung des Regierungspräsidiums ein, an der auch je zwei Vertreter jeder Koalitionspartei teilnehmen werden.

Vor dem Regierungsamt werden genauso wie in den vergangen zwei Wochen Vertreter der Hochschulen auf die Minister warten. Sie wollen die Regierung an deren Versprechen erinnern, das Budget der Hochschulen im Vergleich mit dem Vorjahr mindestens um drei Milliarden Kronen (110 Millionen Euro) aufzustocken.

Geplanter Anschlag auf Zug: Angeklagte freigesprochen

Fünf Linksextremisten, die wegen des Verdachts vor Gericht standen, im April 2015 einen Anschlag auf einen Zug in Tschechien vorbereitet hatten, wurden freigesprochen. Das Stadtgericht in Prag hat die Anklage gegen sie am Freitag fallen gelassen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, der Staatsanwalt ging sofort in Berufung.

Drei der fünf Personen drohten lebenslängliche Gefängnisstrafen. Der Anklage nach sollen sie Sprengstoff in der Nähe einer Eisenbahnbrücke bei Prag vergraben haben. Die Beschuldigten weisen ihre Schuld zurück. Sie bezeichnen die Causa als Ergebnis einer Provokation der Polizei. Polizei-Agenten hätten den Sprengstoff gekauft, den Angriffsort gewählt und die Gruppe zu einer Gewaltaktion bewogen, so die Angeklagten.

Rekordzahl von Pilzarten in Přerov ausgestellt

Eine Rekordzahl von 350 Pilzarten wird in einer Pilzausstellung im mährischen Přerov / Prerau gezeigt. Die Schau wird aber immer noch durch weitere Pilze ergänzt. Die Mykologen suchten Pilze an verschiedenen Orten Mährens seit Donnerstag.

Die Pilzausstellung wird in Přerov zum 20. Mal veranstaltet. Im vergangen Jahr wurden nur rund 200 Pilzsorten präsentiert, darunter auch der Zitronenporling, der damals in Tschechien zum ersten Mal gefunden wurde.

Neue Stimme für Spejbl und Hurvínek

Die populären Marionetten Spejbl und Hurvínek bekommen eine neue Stimme. Der Puppenspieler Ondřej Lážnovský ist der vierte Darsteller der Figuren. Er löst ab Oktober Martin Klásek ab, der seit 1973 für das Vater-Sohn-Duo spielte. Dies teilte die Theaterleiterin Denisa Kirschnerová am Freitag mit.

Lážnovský wirkt seit 2009 im Spejbl-und-Hurvínek-Theater, und zwar als Puppenspieler, Dramaturg, Regisseur und Autor.

Tennis: Aus für Plíšková und Strýcová im Viertelfinale von Tokio

Die tschechischen Tennis-Spielerinnen Karolína Plíšková und Barbora Strýcová sind beim WTA-Turnier in Tokio im Viertelfinale gescheitert.

Die an Nummer zwei gesetzte Plíšková unterlag der ehemalige Tennis-Weltranglistenersten Angelique Kerber mit 6:7 und 5:7. Im neunten gemeinsamen Duell war es der sechste Sieg für Kerber. Strýcová wurde von der Russin Anastasia Pawljutschenkowa mit 7:5, 3:6 und 1:6 geschlagen. Im direkten Vergleich hat somit die Russin ihre Führung auf 4:0 erhöht.

Das Wetter am Samstag, den 23. September

Am Samstag ist es in Tschechien überwiegend bedeckt. Auf dem ganzen Gebiet ist mit Regen zu rechnen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen in Mähren und in Schlesien bei 11 bis 15 Grad Celsius, in Böhmen bei 14 bis 18 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter erreichen die Temperaturen 8 Grad Celsius, im Böhmerwald 11 Grad Celsius.