Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

17-09-2017 18:17 | Strahinja Bućan

Präsident Zeman startet Reise nach New York

Am Sonntag bricht der tschechische Staatspräsident Miloš Zeman zu einer mehrtägigen Reise zur UN-Generalversammlung nach New York auf. Höhepunkt soll seine Rede vor dem Gremium am Dienstag sein, als einer der ersten Zehn Redner wird Zeman aller Voraussicht nach über den Kampf gegen den Terror reden.

Auf dem Programm stehen zudem bilaterale Gespräche, beispielsweise mit seinem südkoreanischen Amtskollegen Moon Jae-in oder dem UN-Generalsekretär António Guterres. Außerdem möchte sich Zeman mit Ivana Trump, der tschechischen ersten Ehefrau des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump, sowie weiteren Auslandstschechen treffen.

Präsident Zeman soll in New York außerdem den Preis der Gershon Jacobson Jewish Continuity Foundation entgegennehmen.

„Kuschelnester“-Autor Petr Šabach gestorben

Der Autor der Buchvorlage zum Film „Kuschelnester“ (original: Pelišky), Petr Šabach, ist tot. Der Schriftsteller starb am Wochenende im Alter von 66 Jahren im Kreise seiner Familie, wie sein Verlag mitteilte.

Sein literarisches Debüt feierte der 1951 in Prag geborene Šabach Ende der 1980er Jahre. Bekannt wurde er vor allem durch humoristische Kurzgeschichten. Er lieferte unter anderem die Vorlagen für zahlreiche Filme von Jan Hřebejk, darunter „Kuschelnester“ oder „Pupendo“.

Polizeichef Tuhý: Storchennest-Ermittlungen nicht politisch motiviert

Sein Vertrauen liege ganz in den Ermittlungsorganen und er könne garantieren, dass es sich um keine Provokation handelt. So verteidigte der tschechische Polizeichef Tomáš Tuhy in der Talkshow OVM im Tschechischen Fernsehen die Ermittlungen gegen An-Parteichef und Ex-Finanzminister Andrej Babiš in der Causa Storchennest. Damit stellte sich Tuhý gegen Vorwürfe Babišs und von Staatspräsident Miloš Zeman, die Ermittlungen seien kurz vor den Wahlen politisch motiviert.

Gegen Andrej Babiš und seinen Parteivize Jaroslav Faltýnek soll wegen des mutmaßlichen Betrugs im Fall der EU-Gelder für das Luxus-Ressort Storchennest ermittelt werden. Das Abgeordnetenhaus hatte die Immunität der beiden Parlamentarier bereits aufgehoben.

Kardinal Duka verschärft Lidl-Kritik

Dominik Kardinal Duka hat im Kreuz-Streit mit dem Discounter Lidl nachgelegt. Er habe mit seiner Reaktion auf die Causa nicht übertrieben, so der Prager Erzbischof in einem Gespräch für das christliche Radio Proglas. Eine Entfernung von Kreuzen auf Werbebildern könnte schnell in einer Entfernung von echten Kreuzen im öffentlichen Raum enden. Dies habe er bereits einmal im Leben erlebt, meinte dazu Duka.

Der deutsche Discounter Lidl verwendete für die Verpackungen von griechischen Produkten das Motiv der Mittelmeerinsel Santorin. Bei den dort abgebildeten Kirchen wurden jedoch die Kreuze wegretuschiert, nach Angaben von Lidl um religiöse Neutralität zu wahren.

Tschechische Universitäten zählen weniger Erstsemester

In diesem Jahr haben bedeutend weniger Abiturienten ein Studium begonnen. Allein an der Prager Karlsuniversität hätten sich nach Angaben eines Sprechers rund 3200 Studenten weniger eingeschrieben, genaue Zahlen seien aber erst nach Abschluss der Nachrückverfahren verfügbar. Vergleichbare Werten gelten auch an anderen Hochschulen des Landes. Insgesamt ist der Rückgang auf geburtenschwächere Jahrgänge zurückzuführen.

Tennis: Tschechien fliegt bei Davis-Cup aus World Group

Die tschechischen Tennis-Herren sind das zweite Mal in der Geschichte aus der World Group beim Davis-Cup geflogen. In den Playoffs unterlagen die Tennis-Profis den Niederlanden mit 2:3. Zwar lagen die Tschechen nach den Einzeln am Freitag noch mit 2:0 in Führung, doch die Niederländer konnten das Ergebnis nach zwei Siegen im Doppel und dem entscheidenden Einzel umdrehen.

Das letzte Mal mussten sich die tschechischen Tennis-Herren 2005 aus der World Group verabschieden. Damals schieden sie gegen Deutschland aus.

Das Wetter für Montag, den 18. September

Auch am Montag ist es weitgehend bewölkt. Im ganzen Land sind Regenfälle zu erwarten, vor allem im Osten des Landes kann es zu starken Niederschlägen kommen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 13 bis 17 Grad Celsius.