Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

13-09-2017 14:52 | Markéta Kachlíková

Abgeordnetenhaus stimmt für CETA-Freihandelsabkommen

Das tschechische Abgeordnetenhaus hat am Mittwoch der Ratifizierung des Wirtschafts- und Handelsabkommens der EU mit Kanada (CETA) zugestimmt. Durch das Abkommen sollen die meisten Zoll- und Industriegebühren abgeschafft werden. Der Senat hat bereits im April für das CETA-Freihandelsabkommen gestimmt.

Tschechien erwartet davon neue Gelegenheiten für Firmen auf dem kanadischen Markt. Laut dem Industrie- und Handelsminister Jiří Havlíček (Sozialdemokraten) wird das Abkommen den tschechischen Export fördern und für tschechische Firmen einen Zugang zu öffentlichen Aufträgen in Kanada öffnen.

Sobotka würdigt Junckers Worte über Lebensmittelqualität

Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) hat die Rede zur Lage der EU positiv bewertet, die Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Mittwoch im Europaparlament in Straßburg gehalten hat. Sobotka begrüßte die Tatsache, dass Juncker den Zusammenhalt des westlichen und des östlichen Teils Europas unterstützte. Der Premier würdigte zudem die Worte, mit denen Juncker die unterschiedliche Lebensmittelqualität in den verschiedenen Ländern verurteilte. Dies teilte Sobotka via Twitter mit.

Juncker erklärte unter anderem, in einer Union der Gleichen könne es keine Verbraucher zweiter Klasse geben. Er werde nicht akzeptieren, so Juncker, dass den Menschen in manchen Teilen Europas qualitativ schlechtere Lebensmittel verkauft werden als in anderen, obwohl Verpackung und Markenkennzeichnung identisch sind. Das EU-Recht verbiete solche Praktiken schon jetzt, betonte der EU-Kommissionspräsident.

Abgeordnetenhaus beendet seine letzte Sitzung

Das tschechische Abgeordnetenhaus hat seine letzte Sitzung vor den Parlamentswahlen am Mittwochnachmittag abgeschlossen. Der Vize-Vorsitzende der Abgeordnetenkammer, Radek Vondráček (Ano-Partei), bedankte sich bei den Parlamentariern von der Koalition und Opposition für deren Arbeit. Der letzte Punkt der Sitzung war ein Bericht von Verteidigungsminister Martin Stropnický (Ano-Partei) über den Einsatz tschechischer Soldaten bei Auslandsmissionen im vergangenen Jahr.

Das nächste Abgeordnetenhaus wird sich nach der Abgeordnetenwahl konstituieren. Die Wahl findet am 20. und 21 Oktober statt.

In Prag beginnt Festival „Opera 2017“

Das Mährische Theater Olomouc / Olmütz eröffnet mit der Oper „Griechische Passion“ von Bohuslav Martinů am Mittwoch im Prager Ständetheater das Festival „Opera 2017“. Bis 5. November werden Opernensembles aus Tschechien und der Slowakei beim Festival ihre besten Operninszenierungen präsentieren. Die Vorstellungen finden im Nationaltheater, im Ständetheater oder im Tschechischen Musik-Museum statt.

Das Festival wird seit 1993 jedes zweite Jahr veranstaltet. Für besonders beachtenswerte Leistungen werden die Künstler zum Abschluss des Festivals mit den sogenannten „Libuška“-Preisen ausgezeichnet.

Slámas Film „Ice Mother“ ins Rennen um Oscar nominiert

Der Film „Ice Mother“ von Regisseur Bohdan Sláma wird Tschechien im Rennen um Oscar-Preise repräsentieren. Darüber informierte die Tschechische Film- und Fernsehakademie (ČFTA) am Mittwoch. Der Film wird sich um den Oscar-Preis für den besten fremdsprachigen Film bewerben.

Slámas Film erhielt im April dieses Jahres beim Festival Tribeca in New York den Preis für das beste Drehbuch einer ausländischen Produktion.

Tennis: Kvitová öffnet nach ihr benanntes Tennis-Areal in Fulnek

Der Tennisklub im mährischen Fulnek, wo die Sportkarriere der zweimaligen Wimbledon-Siegerin Petra Kvitová begann, trägt seit Dienstag ihren Namen. Auf den Tennisplätzen von TJ Fulnek trainierte Jiří Kvita seine Tochter bis zu ihrem 16. Lebensjahr.

Kvitová schenkte dem Tennis-Areal die notwendige Einrichtung. Nach dem ersten Wimbledon-Sieg 2011 wurde Kvitová die Ehrenbürgerschaft der Stadt Fulnek verliehen. Sie ist die zweite Persönlichkeit nach dem Philosophen und Pädagogen Comenius, die Fulnek auf diese Weise ausgezeichnet hat. Nach dem zweiten Wimbledon-Sieg 2014 erhielt die Tennisspielerin auch den „Schlüssel zur Stadt“.

Das Wetter am Donnerstag, den 14. September

Am Donnerstag ist es im nordwestlichen Teil Tschechiens bedeckt mit Regen, im südöstlichen Teil zunächst nur leicht bewölkt, im Tagesverlauf nimmt auch dort die Bewölkung zu und es sind Schauer oder Regen möglich. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 17 bis 22 Grad Celsius, im Nordwest nur bis 16 Grad. In Lagen um 1000 Meter werden 14 Grad Celsius erreicht.