Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

11-09-2017 14:44 | Strahinja Bućan

Koalition billigt Lohnerhöhung im öffentlichen Sektor

Die Koalitionsspitzen haben am Montag die Erhöhung der Lehrergehälter um 15 Prozent und weiterer Gehälter im öffentlichen Sektor um 10 Prozent gebilligt. Diese soll ab November gelten. Die vereinbarte Lohnsteigerung entspricht den Forderungen der Gewerkschaften.

Auf dem Programm der Koalitionssitzung am Montag stand unter anderem die Debatte über den Haushaltsentwurf für 2018. Die Minister haben die Gespräche darüber jedoch vertagt. Das Kabinett muss die endgültige Version bis Ende September dem Abgeordnetenhaus vorlegen.

Ministerien unterstützen Staatsbudget 2018 mit eigenen Reserven

Die einzelnen Ministerien werden mit einem Viertel ihrer Ausgabenreserven ins Staatsbudget 2018 beitragen. Insgesamt handelt es sich um eine Summe in Höhe von 10 Milliarden Kronen (385 Millionen Euro). Dies teilte Außenminister Lubomír Zaorálek (Sozialdemokraten) nach dem Koalitionstreffen am Montag mit.

Die Koalition hat sich am Montag beispielsweise nicht auf die geforderte Aufstockung des Haushalts für Hochschulen um 4,5 Milliarden Kronen (173 Millionen Euro) einigen können. Gerade für die Hochschulen sei ein Teil der Reserven bestimmt, so Zaorálek.

Hurrikan Irma: keine Tschechen unter den Opfern

Durch den Tropensturm Irma auf Florida und in der Karibik sind keine Tschechen zu Schaden gekommen. Dies meldete das Außenministerium in Prag unter Berufung auf örtliche Behörden am Montag. Zudem bekräftigte das Ressort seine Reisewarnung für die Region.

In der vergangenen Woche hat der Hurrikan Irma weite Teile der Karibik und der südlichen US-Bundesstaaten verwüstet. Dem Wirbelsturm sind dabei mindestens zehn Menschen zum Opfer gefallen.

Einwohnerzahl in Tschechien im ersten Halbjahr gewachsen

Die Einwohnerzahl Tschechiens ist im ersten Halbjahr 2017 leicht gewachsen. Das Statistikamt zählte insgesamt 10,588.063 Menschen hierzulande. Dies waren 9000 mehr als Ende 2016.

Hauptgrund war die Einwanderung aus dem Ausland, vor allem aus der Ukraine und der Slowakei. Insgesamt sind 22.590 Ausländer nach Tschechien gekommen, 11.088 Menschen wanderten aus.

Die Geburtenbilanz war indessen negativ. Bis Ende Juni starben 57.787 Menschen hierzulande, das war die höchste Zahl seit 1996. Die Zahlen wurden am Montag vom Tschechischen Statistikamt veröffentlicht.

Stadtverwaltung beschließt Umbau von Prager Wenzelsplatz

Der wichtigste Platz der tschechischen Hauptstadt soll ein neues Gesicht bekommen. Die Verwaltung des ersten Prager Stadtbezirks hat einen Umbauplan für den Wenzelsplatz im Stadtzentrum Prags beschlossen, wie Oberbürgermeisterin Adriana Krnáčová (Partei Ano) am Dienstag mitteilte. Damit geht ein 12 Jahre andauernder Streit um eines der größten stadtplanerischen Projekte in der Moldaumetropole zu Ende.

Ein vorliegender und derzeit aussichtsreicher Plan des Architekturbüros Cigler sieht eine Erweiterung der Grünflächen, Ladestationen für E-Mobile sowie eine Umleitung des Tram-Verkehrs vor. Der Magistrat will bis zum kommenden Jahr einen Antrag auf eine Baugenehmigung für den Umbau stellen.

Brünner Hauptbahnhof wieder in Betrieb

Ab Montag können Züge wieder planmäßig den Hauptbahnhof der mährischen Großstadt Brno / Brünn anfahren. Nach drei Monaten konnten die Bauarbeiten an einer Zubringertrasse beendet und der Bahnhof für den Verkehr freigegeben werden. Bis dahin mussten Reisende provisorisch den Bahnhof Brno Dolní nádraží benutzen.

Die Öffnung des Hauptbahnhofs wird jedoch nicht von Dauer sein. Im kommenden Jahr soll eine andere Zufahrt erneuert und der Bahnhof abermals geschlossen werden.

Wetter am Dienstag, den 12. September

Am Dienstag ist es leicht bewölkt in Tschechien, örtlich sind vereinzelte Schauer möglich. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei frühherbstlichen 14 bis 18 Grad Celsius.