Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

03-09-2017 18:28 | Martina Schneibergová

Sobotka: Situation nach Nordkoreas Atomtest kann diplomatisch gelöst werden

Der nordkoreanische Atomtest eskaliert die Spannungen in der Region. Es ist jedoch immer noch möglich, die Situation diplomatisch zu lösen. Das sagte der tschechische Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) am Sonntag in einer vom privaten TV-Sender Prima ausgestrahlten Debatte. Nordkorea hat am Sonntag einen erfolgreichen Test der Wasserstoffbombe gemeldet. Dem tschechischen Premier zufolge müssen sehr effektive Verhandlungen aufgenommen werden, insbesondere von Ländern, die dort die tragende Bedeutung haben. Er meine nicht nur die USA, sondern auch China, erklärte Sobotka. Ohne Chinas Unterstützung hätte laut dem Premier das kommunistische Regime in Nordkorea nicht so lange aufrechterhalten werden.

Den Atomtest verurteilte auch das tschechische Außenministerium. Verteidigungsminister Martin Stropnický (Ano-Partei) bezeichnete das Regime in Nordkorea als unberechenbar. Es sei notwendig, die Situation sorgfältig zu beobachten und aufpassen, wann der Augenblick für die notwendige Reaktion komme, so Stropnický. Nordkoreas Atomtest verurteilten auch die Oppositionspolitiker. Der Vizevorsitzende der konservativen Partei Top-09 Marek Ženíšek erinnerte genauso wie Premier Sobotka daran, dass das Regime in Nordkorea ohne Chinas Unterstützung nicht existieren könnte.

Lidl wird wegen Entfernung von Kreuzen auf Verpackungen kritisiert

Der deutsche Discounter Lidl wird wegen der Entfernung der Details von Kirchen auf den Verpackungsbildern in Tschechien kritisiert. Auf den Verpackungen der griechischen Produkte sind Bilder aus Santorini. Die Kreuze auf den Kuppeln der Kirchen wurden jedoch entfernt. Kardinal Dominik Duka bezeichnete den Schritt der Firma als eine präzedenzlos und kulturlos. Die griechische Demokratie und Philosophie gehören Duka zufolge zu den wichtigsten Wurzeln der europäischen Zivilisation. Dies schrieb Duka in einem Brief an den griechischen Botschafter in Prag. Er merkte an, der Brief sei ein Ausdruck der Unterstützung für Griechenland sowie ein Ausdruck des Widerstands gegen die Geschichtsfälschung.

Zuvor kritisierte auch Landwirtschaftsminister Marian Jurečka (Christdemokraten) die Entfernung der Kreuze auf den Bildern. Eine Sprecherin des Discounters teilte mit, das Design der Verpackung sei nicht in Tschechien, sondern von einem internationalen Team entworfen worden.

Fest Kiritof erinnert an das Kulturerbe mährischer Kroaten

Beim Fest „Kiritof“ wurde am Sonntag im südmährischen Jevišovka / Fröllersdorf an das Kulturerbe der mährischen Kroaten erinnert. Jevišovka gehörte zu Gemeinden, in denen sich die Krotaten niederließen.

Die Kroaten flüchteten nach Südmähren im 16. Jahrhundert vor den Türken. Jahrhunderte lang hatten sie ihre Identität, Sprache und Volksbräuche aufrechterhalten. Drei Gemeinden in Südmähren sind bis 1948 kroatisch geblieben. Danach wurden die Kroaten unter dem kommunistischen Regime aus ihren Dörfern vertrieben. Die Kiritof-Feste wurde in den 1990er Jahren wieder ins Leben gerufen. Der Bund tschechischer Bürger kroatischer Nationalität bemüht sich seit Jahren, ein Museum in Jevišovka zu errichten.

Pianist Klánský wird mit Antonín-Dvořák-Preis ausgezeichnet

Der international anerkannte tschechische Pianist Ivan Klánský wird mit dem Antonín-Dvořák-Preis ausgezeichnet. Dies teilten die Vertreter der Akademie der klassischen Musik während der Prolog-Veranstaltung des internationalen Musikfestivals Dvořáks Prag am Sonntag mit. Den Preis erhält Klánský am 18. September von Kulturminister Daniel Herman (Christdemokraten) und Mäzen Karel Komárek.

Über die Verleihung des Preises entschied der Rat der Akademie der klassischen Musik, der aus namhaften Persönlichkeiten des tschechischen Kulturlebens zusammengestellt ist.

Tennis: Drei Tschechinnen im Achtelfinale der US Open

Die topgesetzte Karolína Plíšková hat das Achtelfinale bei den US Open erreicht. Die 25-jährige Tschechin setzte sich am Samstag gegen die Chinesin Zhang Shuai mit 3:6, 7:5 und 6:4 durch. Beim Stand von 4:5 im zweiten Satz musste die Vorjahresfinalistin einen Matchball gegen Zhang abwehren.

Das Achtelfinale erreichte auch eine weitere Tschechin Lucie Šafářová. Sie besiegte am Samstag die Japanerin Kurumi Nara mit 6:3 und 6:2. Am Freitag gelang es auch Petra Kvitová, das Achtelfinale zu erreichen.

Triathlon: Frintová zweite beim Weltcup in Karlovy Vary

Die tschechische Triathletin Vendula Frintová hat am Sonntag beim Weltcup in Karlovy Vary / Karlsbad den zweiten Platz belegt. Es siegte Gillian Backhouse aus Australien, die um 62 Sekunden früher als die Tschechin im Ziel war. Auf Rang war Summer Cook aus den USA.

Es sei ein sehr anspruchsvolles Rennen gewesen, sagte Frintová. Beim Schwimmen und Anfangs beim Radfahren sei es sehr kalt gewesen, sagte die silberne Triathletin.

Das Wetter am Montag, 4. September

Am Montag ist es in Tschechien wolkig, örtlich mit Regenschauern. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen 17 bis 21 Grad Celsius.