Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

03-08-2017 14:53 | Martina Schneibergová

Zentralbank hebt Zinssätze an

Der Bankenrat der Tschechischen Nationalbank (ČNB) hat am Donnerstag die Zinnsätze zum ersten Mal seit Februar 2008 angehoben. Von 0,05 Prozent wurden die Zinssätze auf 0,25 Prozent erhöht. Dies teilte der Sprecher der Zentralbank Marek Zeman mit. Die Zentralbank hat die Zinssätze letztmalig im November 2012 geändert. Damals wurden sie von ihr auf den bisherigen Tiefststand von 0,05 Prozent „eingefroren“. Vordem wurden die Leitzinsen das letzte Mal im Februar 2008 erhöht, und zwar auf 3,75 Prozent. Danach wurden die Zinssätze stets gesenkt.

Kronenkurs fällt unter 26 Kronen pro Euro

Die Reaktion auf die Anhebung der Zinssätze durch die Zentralbank ließ auf dem Devisenmarkt nicht lange auf sich warten. Dort wurde die tschechische Währung kurz nach 13 Uhr mit dem Kurs von 25,90 Kronen pro Euro gehandelt. Das ist der stärkste Kronenkurs seit November 2013.

Bělobrádek: Trete bei schlechterem Wahlergebnis als Parteichef zurück

Der Parteivorsitzende der Christdemokraten, Pavel Bělobrádek, hat seinen Rücktritt angekündigt für den Fall, dass seine Partei bei den Parlamentswahlen im Oktober ein schlechteres Ergebnis erzielt als vor vier Jahren. Bělobrádek erklärte dies gegenüber der Wochenzeitung „Euro“, das gleichnamige Internetportal veröffentlichte die Aussage bereits am Mittwoch. Bei den Wahlen im Herbst 2013 entfielen 6,78 Prozent der Stimmen auf die Christdemokraten (KDU-ČSL). Den jüngsten Wahlprognosen zweier Meinungsforschungsagenturen zufolge würden derzeit zwischen 6,7 bis 7,5 Prozent der Wahlberechtigten die Bělobrádek-Partei wählen.

Zwei Verdächtige wegen Brand der Kirche in Třinec festgenommen

Im Zusammenhang mit dem Brand der historischen Kirche in mährisch-schlesischen Třinec / Trzynietz hat die Polizei zwei Personen festgenommen. Sie werden der Brandstiftung verdächtigt. Dies teilte der Chef der Polizei im mährisch-schlesischen Kreis, Tomáš Kužel, am Donnerstag mit. Die Polizei habe bisher niemanden beschuldigt, so der Polizeidirektor. Die wertvolle Holzkirche in Třinec-Guty aus dem 16. Jahrhundert ist in der Nacht auf Mittwoch niedergebrannt. Beim Brand wurde auch die komplette historische Inneneinrichtung zerstört.

Ausstellung mit Goldpokal von Alexander dem Großen bis Oktober verlängert

Die Ausstellung, bei der im südmährischen Schloss Valtice unweit von Břeclav / Lundenburg auch der Goldpokal von Alexander dem Großen zu sehen ist, wird wegen starker Nachfrage bis Ende Oktober verlängert. Ursprünglich sollte sie Ende Juli enden, doch der Besitzer der Sehenswürdigkeiten habe einer Verlängerung ihrer Ausleihe zugestimmt, informierten die Veranstalter am Mittwoch. Der Goldpokal aus dem vierten Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung spiegelt die künstlerische Wirklichkeit am Hofe des größten Eroberers und Weltherrschers im Altertum wider. Dieser Kunstschatz war bisher nirgendwo zu sehen.

Fußball: Slavia Prag bleibt im Rennen zur Champions League – Pilsen scheitert

In den Rückspielen der dritten Qualifikationsrunde zur Champions League (CL) haben die beiden tschechischen Vertreter jeweils verloren. Meister Slavia Prag unterlag auswärts dem weißrussischen Titelträger Bate Borissow mit 1:2. Dank des Auswärtstors, das Stürmer Milan Škoda kurz vor der Halbzeit erzielte, erreichten die Prager indes die Play-off-Runde der Qualifikation. Das Hinspiel hatten die Rot-Weißen vor einer Woche mit 1:0 gewonnen, auch da hieß der Torschütze Milan Škoda. Vizemeister Viktoria Pilsen scheiterte hingegen am rumänischen Traditionsverein FCS Bukarest. Nach dem verheißungsvollen 2:2 vor einer Woche gingen die Westböhmen vor eigenem Publikum mit 1:4 baden. Gegen die sicherer und kompakter spielenden Rumänen musste Viktoria zweimal einem Rückstand hinterherlaufen, bevor in der Endphase des Spiels der dritte und vierte Treffer der Gäste den Bukarestern das Weiterkommen bescherte.

Slavia Prag hofft nun am Freitag auf ein gutes Los für den finalen Part der CL-Qualifikation. Für Viktoria Pilsen geht es nur noch in der Europa League weiter. In den Playoffs müssen die Bierstädter aber gewinnen, um an einem europäischen Wettbewerb in dieser Saison teilnehmen zu können. Slavia hat diesen Wettbewerb bereits sicher, doch die Prager würden bei einem Erfolg in der letzten K.o.-Runde der Qualifikation in die Gruppenphase der Champions League aufsteigen.

Das Wetter am Freitag, 4. August

Am Freitag ist es in Tschechien überwiegend bewölkt, im Nordwesten gibt es örtlich Schauer und Gewitter. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen 27 bis 31 Grad Celsius, im Südosten sogar 35 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter werden 23 Grad Celsius erreicht.