Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

01-07-2017 19:33 | Strahinja Bućan

Zeman trifft sich bei Gipfel in Warschau nicht mit Trump

Der tschechische Präsident Miloš Zeman wird sich beim Gipfel der mittel- und osteuropäischen Staaten und der USA Anfang Juli in Warschau nicht mit US-Präsident Donald Trump treffen. Stattdessen wird das tschechische Staatsoberhaupt in der polnischen Hauptstadt von Parlamentspräsident Jan Hamáček vertreten, wie eine Sprecherin des Außenministeriums in Prag mitteilte. Donald Trump wird im Vorfeld des G20-Gipfels in Hamburg am 7. Juli zu Verhandlungen in Warschau erwartet. Ein Treffen von Zeman und Trump war in der Vergsangenheit wiederholt verschoben worden.

Ungarn übernimmt Vorsitz der Visegrád-Gruppe

Im kommenden Halbjahr wird Budapest das Zentrum der sogenannten Visegrád-Gruppe sein. Ungarn übernimmt ab 1. Juli von Polen den Vorsitz der Gemeinschaft der vier mitteleuropäischen Staaten Tschechien, Polen, Slowakei und Ungarn. Budapest möchte die Stellung der Visgerád-Gruppe in Europa weiter stärken. In der Vergangenheit stand die V4-Gruppe vor allem bei der Flüchtlingspolitik in Opposition zur Spitze der EU. Tschechien hatte den Vorsitz der Gemeinschaft das letzte Mal in den Jahren 2015/16 inne.

Polizei will Fluggäste stärker kontrollieren

Eine neue Einheit der tschechischen Polizei soll ab kommenden Jahr stärker darauf schauen, wer sich an Bord der über Tschechien verkehrenden Flugzeuge befindet. Den Beamten werden dazu über ein Analysesystem Zugriff auf die Daten von Millionen von Fluggästen bekommen. Die Schaffung der Einheit geht auf eine Bestimmung der Europäischen Union zurück, die dies ab kommenden für jeden ihrer Mitgliedsstaaten vorsieht.

Höhere Löhne für Staatsbedienstete treten in Kraft

Polizisten, Krankenschwester, Büroangestellte – zahlreiche Berufsgruppen im Staatsdienst dürfen sich ab Samstag über höhere Löhne freuen. Zwischen 7 bis 24 Prozent mehr Geld sollen Beamte in verschiedenen Bereichen bekommen. Dies geht auf eine Initiative des Arbeits- und Sozialministeriums sowie des Finanzministeriums zurück, nachdem höhere Löhne für Lehrer beschlossen worden sind.

Schwarzer Juni im Straßenverkehr

Im Juni sind 64 Menschen bei Unfällen auf tschechischen Straßen ums Leben gekommen. Dies geht aus Angaben der Polizei hervor, die am Freitag veröffentlicht wurden. Das sind doppelt so viele Verkehrstote wie im Juni des vergangenen Jahres. Auch insgesamt sind im ersten Halbjahr mehr Menschen auf tschechischen Straßen gestorben, als 2016. Bis Ende Juni waren es 213, acht mehr als im vergangenen Jahr.

Plíšková sichert sich Titel in Eastbourne

Die Weltranglisten-Dritte, Karolína Plíšková aus Tschechien, hat sich am Samstag den Sieg beim Aegon-International-Turnier im südenglischen Eastbourne erkämpft. Sie besiegte dazu die aktuell zwölftplatzierte Dänin Caroline Wozniacki mit 6:4 und 6:4. Für Plíšková war das Turnier in Eastbourne die letzte Vorbereitung vor Wimbeldon. Das letzte Mal gewann 1998 mit Jana Novotná eine Tschechin in Eastbourne.

Das Wetter für Sonntag, den 2. Juli

Der Sonntag startet in Tschechien bewölkt und mit vereinzelten Regenschauern. Im Tagesverlauf locker die Bewölkung jedoch auf und die Sonne scheint hervor. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen 19 bis 23 Grad Celsius.