Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

30-05-2017 13:57 | Strahinja Bućan

Europäisches Parlament befasst sich mit politischem Missbrauch von Medien in Tschechien

Über die Risiken des politischen Missbrauchs der Medien in Tschechien diskutieren am Dienstag Abgeordnete des Europäischen Parlaments im Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres. An der Diskussion nehmen Vertreter des tschechischen Kulturministeriums, der EU-Kommission, der Brüsseler Zweigestelle von Reporter ohne Grenzen sowie der Chef des tschechischen Journalistenverbands Adam Drda und der Chefredakteur des Wochenmagazins Respekt, Erik Tabery teil.

Das Thema wurde in der ersten Maihälfte auf die Tagesordnung der Sitzung gesetzt, nachdem in Tschechien Aufnahmen veröffentlicht worden waren, die den Einfluss des Ex-Finanzministers und Milliardärs Andrej Babiš (Ano-Partei) auf die Medien angeblich belegten.

Fingierter IS-Einmarsch: Rechtsextremist Konvička kommt straffrei davon

Der fingierte Einmarsch der Terrormiliz „Islamischer Staat“ in der Prager Innenstadt durch den Rechtextremisten und Islamfeind Martin Konvička im vergangenen Jahr bleibt ohne Folgen. Der Prager Magistrat hat sowohl Konvička als auch andere Beteiligte für nicht-verantwortlich für mögliche Auswirkungen der Aktion befunden. Der Fall wurde von der Polizei nicht als Straftat anerkannt und wurde danach von der Prager Stadtverwaltung als Ordnungswidrigkeit untersucht.

Umfragen: Tschechen unzufrieden mit Politk, Ja zur Nato

Einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts CVVM zufolge ist nur ein Zehntel der Tschechen glücklich über die politische Lage im Land. 67 Prozent hingegen gaben an, sehr unzufrieden mit der heimischen Politik zu sein, was der niedrigste Wert seit 2013 ist. Zudem hat das Vertrauen in Präsident Milos Zeman und die Regierung unter der Regierungskrise gelitten. Mit dem Staatsoberhaupt sind demnach 41 Prozent der Befragten zufrieden, mit der Regierung nur noch 23. Ein anderes Bild ergibt sich hingegen bei der Zustimmung zur Nato. Eine Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Stem zeigte, dass 71 Prozent der Tschechen Ja zum Militärbündnis sagen.

Kernphysikerin Drábová legt Abgeordnetenmandat nieder

Die Physikerin und Leiterin der tschechischen Atomaufsichtsbehörde, Dana Drábová (parteilos), legt ihr Mandat als Abgeordnete des mittelböhmischen Regionalparlaments nieder. Dies gab Innenminister Milan Chovanec (Sozialdemokraten) am Dienstag bekannt. Dem vorausgegangen war ein langer Streit mit Drábová um die Unvereinbarkeit von politischem Amt und Beamtenstatus. In Tschechien darf ein Abgeordneter nicht gleichzeitig einer Staatsbehörde vorstehen.

Kunstschulen stellen sich bei Happening vor

In 280 Städten in ganz Tschechien findet an diesem Dienstag unter dem Titel „ZUŠ Open“ das erste gesamtstaatliche Happening der Kunstschulen statt. An der Veranstaltung mit dem Motto „Kinder leben mit der Kunst“ nehmen 355 Schulen teil. Das Happening wird von einem Stiftungsfonds der renommierten Mezzosopranistin Magdalena Kožená veranstaltet. Ziel ist eine Diskussion über die Bedeutung und die positive Rolle des Kunstunterrichts bei der Entwicklung von Kindern. Die Schirmherrschaft über das Happening übernahm gemeinsam mit Kožená der Generaldirektor der Tschechischen Philharmonie, David Mareček.

In Tschechien gibt es 489 Kunstschulen mit rund 247.000 Schülern. Die Schulen bieten vier Hauptfächer an. Mehr als 60 Prozent der Kinder besuchen Musikunterricht. Weitere Hauptfächer sind bildende Kunst, Tanz und das literarisch-dramatische Fach.

Fußball: Jugas für WM-Qualifikationsspiel in Norwegen nominiert

Die Verteidiger Jakub Jugas, Ondřej Čelůstka sowie die Mittelfeldspieler Petr Mareš und Tomáš Přikryl wurden für das Testspiel der tschechischen Fußball-Nationalmannschaft in Belgien und das nachfolgende WM-Qualifikationsspiel in Norwegen nominiert. Im Team von Nationaltrainer Karel Jarolím fehlen wegen gesundheitlichen Problemen Josef Šural und Martin Fillo, der sich dem Nationalteam Tschechiens wieder nach fast acht Jahren hätte anschließen können. Das Testspiel in Belgien findet am 5. Juni, das WM-Qualifikationsspiel in Oslo am 10. Juni statt.

Das Wetter am Mittwoch, den 31. Mai

Auch am Mittwoch bleibt es in Tschechien klar und freundlich. Nur im Süden und Osten des Landes kann es vereinzelt zu Schauern und Gewittern kommen. Gegen Abend klart es aber auch dort weitgehend auf. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei sommerlichen 23 bis 29 Grad Celsius.