Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

20-05-2017 18:38 | Martina Schneibergová

Parteivorstand unterstützt Sobotka während der Regierungskrise

Der Parteivorstand der Sozialdemokraten hat am Freitagabend das Verhalten des Parteichefs und Premiers Bohuslav Sobotka während der Regierungskrise unterstützt. Dies teilte Sobotka nach der Sitzung des Parteivorstands mit. Die eindeutige Unterstützung freue ihn, so der Premier. Sobotka würdigte zudem die Bürger, die in den vergangenen Tagen auf die Straße gingen. Er sagte, er sei davon überzeugt, dass die Proteste der Bürger auf den Demonstrationen in ganz Tschechien dazu beigetragen haben, dass der Staatspräsident die Verfassung respektieren muss.

Industrieminister diskutiert mit Staatspräsident über Gesetze

Der Industrie- und Handelsminister Jiří Havlíček (Sozialdemokraten) ist am Samstag im Schloss Lány mit Präsident Miloš Zeman und dessen Beraterteam zusammengekommen. Das Thema der Debatte waren die legislativen Prioritäten des Ressorts wie beispielsweise das Gesetz über elektronische Kommunikation. Zudem wurde über die Tschechische Exportbank, die Exportversicherungsbank Egap und die tschechisch-russischen Handelsbeziehungen diskutiert.

Mit Versöhnungsmarsch wird an Opfer der Vertreibung erinnert

Rund 300 Menschen begaben sich am Samstag auf den 30 Kilometer langen Versöhnungsmarsch aus Pohořelice / Pohrlitz nach Brno / Brünn. Sie erinnerten damit an die Opfer des sogenannten Brünner Todesmarsches von Mai 1945. In der letzten Mainacht des Jahres 1945 wurden rund 20.000 Brünner Bewohner deutscher Muttersprache – Senioren, Frauen und Kinder – aus ihrer Heimatstadt vertrieben. Mehr als 1700 von ihnen überlebten den anstrengenden Weg bis zur österreichischen Grenze nicht. Die Wallfahrt der Versöhnung begann mit einem Gebet am Kreuz, das am Massengrab in Pohořelice steht. Die Teilnehmer des Versöhnungsmarsches gingen weiter über Rajhrad / Raigern und Modřice / Mödritz auf den Mendel-Platz in Brünn. Interessenten konnten sich dem Marsch anschließen. Die Gedenkveranstaltung war Bestandteil des Festivals Meeting Brno.

Zweiter Reaktorblock im AKW Temelín abgestellt

Im südböhmischen Atomkraftwerk Temelín wurde am Freitagabend der zweite Reaktorblock für drei Monate abgestellt. Während der geplanten Abstellung wird ein Teil der Brennstäbe gewechselt. Zudem werden die Sicherheitssysteme kontrolliert. Dies teilte der AKW-Sprecher Marek Sviták mit.

Ex-Fußballspieler von Viktoria Plzeň Bystroň ist tot

Der ehemalige Fußballspieler von Viktoria Plzeň David Bystroň ist im Alter von 34 Jahren gestorben. Die tschechische Tageszeitung „Sport“ informierte darüber, dass der ehemalige U-21-Nationalspieler im seinem Haus in der Schweiz tot aufgefunden wurde. Er soll sich erhängt haben. Der Abwehrspieler stammte aus dem slowakischen Levoča. Mit Baník Ostrava und mit Viktoria Pilsen ist Bystroň tschechischer Meister geworden. Den bulgarischen Meistertitel holte er mit Lewski Sophia. Bei einem Einsatz mit Pilsen in der Champions League wurde der Spieler positiv angeblich auf Methamphetamin getestet und daraufhin zwei Jahre gesperrt. Nach der Rückkehr spielte er für den Zweitligisten Sigma Olomouc, der sich 2014/2015 in die erste tschechische Liga durchkämpfte. Nach einer Verletzung beendete David Bystroň die Profi-Karriere. Er zog in die Schweiz und spielte zuletzt für US Schluein Ilanz (2. Liga).

Kanusport: Fuksa eröffnet Weltcupsaison mit Sieg über 1000 Meter

Der tschechische Rennkanute Martin Fuksa feierte Erfolg zu Beginn der Weltcupsaison. Im Weltcup im portugiesischen Montemor-o-Velho siegte Fuksa am Samstag im Canadier-Einer über 1000 Meter. Er war um mehr als elf Sekunden schneller als der zweitplacierte Moldauer Oleg Tarnovschi.

Das Wetter am Sonntag, 21. Mai

In Tschechien ist es am Sonntag überwiegend wolkig, im Südosten mit schwachen Regenschauern. Die Tageshöchsttemperaturen bewegen sich zwischen 18 und 22 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter werden 12 Grad Celsius erreicht.