Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

11-05-2017 14:46 | Till Janzer

Nach Treffen mit Staatspräsident: Parteien wollen über Vorschlag diskutieren

Ein Treffen von Staatspräsident Miloš Zeman und den Koalitionsspitzen hat am Mittwochabend in Liberec / Reichenberg eine mögliche Lösung der Regierungskrise angedeutet. Zwar lehnten die drei Koalitionspartner vorgezogene Neuwahlen ab. Über einen zweiten Vorschlag des Staatsoberhauptes wollen sie hingegen jeweils parteiintern diskutieren lassen. Zeman hatte angeregt, dass eine Übergangsregierung ohne Vizepremier Andrej Babiš (Partei Ano) und Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) das Land bis zu den Wahlen im Oktober führen könnte.

Tschechien und Luxemburg sind Konkurrenten im Kampf um EBA-Standort

Tschechien und Luxemburg bleiben Konkurrenten in den Bemühungen, die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) in ihr Land zu holen. Dies teilten die Regierungschefs der beiden Staaten, Bohuslav Sobotka und Xavier Bettel, nach einem Treffen am Mittwoch in Luxemburg mit. Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) wird mit dem Brexit London verlassen müssen. Beide Staaten sind daran interessiert, neuer Standort zu werden. Die Kriterien sollen beim nächsten EU-Gipfel im Juni diskutiert werden, die endgültige Entscheidung dürfte erst Ende des Jahres fallen.

Tauziehen um russischen Hacker: Prozess vertagt

Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen hat in Prag der Auslieferungsprozess gegen einen mutmaßlichen russischen Hacker begonnen. Ausnahmsweise kam die Strafkammer des Gerichts am Donnerstag hinter den Gefängnismauern zusammen. Die Richter müssen entscheiden, ob der Mann den US-amerikanischen oder den russischen Justizbehörden übergeben wird. Beide Länder haben einen Haftbefehl erlassen. Wegen eines Verfahrensfehlers wurde die Verhandlung kurz nach der Eröffnung aber auf Ende Mai vertagt.

Die US-Behörden werfen dem mutmaßlichen Computer-Hacker vor, die Passwörter von Millionen Nutzern des sozialen Netzwerks LinkedIn entwendet zu haben. Dafür drohen ihm dort bis zu 30 Jahre Haft und eine Geldstrafe in Millionenhöhe. Die tschechische Polizei hatte den Mann im vorigen Oktober nach einem Hinweis der US-Bundespolizei FBI in einem Prager Hotel festgenommen.

Europäische Kommission mit positiver Konjunkturprognose für Tschechien

Das tschechische Bruttoinlandsprodukt dürfte dieses Jahr um 2,6 Prozent wachsen. Im kommenden Jahr könnte sogar ein Plus von 2,7 Prozent zu Buche stehen. Dies prognostiziert die Europäische Kommission in ihrem Konjunkturbericht. Damit sind die Beamten in Brüssel etwas optimistischer als das tschechische Finanzministerium. Das hatte zuletzt seine Vorhersage für dieses Jahr auf einen Anstieg von 2,5 Prozent nach unten korrigiert. Und dasselbe Wachstumstempo sieht das Ministerium auch für 2018.

Die Europäische Kommission hat aber noch weitere gute Nachrichten veröffentlicht. Demnach soll die Produktivität in Tschechien um 2,4 Prozent zulegen. Im vergangenen Jahr waren es nur 0,6 Prozent gewesen. Die Arbeitslosenrate falle hingegen von 4,0 auf 3,5 Prozent.

Caritas: Sechs von zehn tschechischen Familien zahlen Darlehen ab

Rund 60 Prozent der tschechischen Familien müssen ein Darlehen oder einen Kredit abbezahlen. Durchschnittlich haben sie sich 536.000 Kronen (knapp 20.000 Euro) geliehen. Dies teilten die tschechische Caritas und die Katholische Kirche am Donnerstag mit. Sie hatten eine repräsentative Umfrage beim Meinungsforschungsinstitut IBRS in Auftrag gegeben. Demnach hat jede zehnte Familie Probleme bei der Abbezahlung ihres Kredits. Die Monatsraten liegen durchschnittlich bei 6700 Kronen (knapp 250 Euro).

In Prag beginnt 23. internationale Buchmesse Svět knihy

In Prag startet am Donnerstag die internationale Buchmesse Svět knihy (Die Welt des Buches). Schwerpunkt der 23. Auflage heißt „Genius loci in der Literatur“. Bei der Veranstaltung präsentieren sich über 400 Verlage und Autoren aus 30 Ländern der Welt. Als Ehrengäste kommen unter anderem der irische Schriftsteller John Boyne, der israelische Autor Uri Orlew, der polnische Publizist Mariusz Szczygiel und die in der Schweiz lebende Autorin Corinne Hofmann.

Das Wetter am Freitag, 12. Mai

Am Freitag ist es in Tschechien meist stark bewölkt mit örtlich Regen oder Schauern. In Mähren und Schlesien sind vereinzelt auch Gewitter möglich. Am Abend lassen von Südwesten her die Niederschläge nach, und die Wolken lockern auf. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 17 bis 21 Grad Celsius.