Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

28-04-2017 14:39 | Till Janzer

Diplomat kritisiert tschechische Botschaft in Damaskus

Die tschechische Botschaft in Syrien könnte zum Problem werden, da sich ihre regelmäßigen Berichte teilweise mit der russischen Sicht auf den Krieg in dem Land decken. Damit kritisierte ein ungenannter tschechischer Diplomat bei der Nato die Arbeit der Vertretung in Damaskus. Eine entsprechende Depesche an das Außenministerium und weitere Botschaften liegt dem Tschechischen Fernsehen vor. Die Unstimmigkeiten könnten zu Verstimmungen mit den Nato-Partnern führen und die Glaubwürdigkeit Tschechiens beschädigen, so der Diplomat. Tschechien ist der einzige westliche Staat, der noch eine Botschaft in Syrien unterhält. Außenminister Lubomír Zaorálek (Sozialdemokraten) lehnte die Anschuldigungen ab.

Fall Makar: Schwester des Opfers will in Straßburg klagen

Die Schwester des in London getöteten Tschechen Zdeněk Makar will vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte ziehen. Adéla Makarová kommt damit einer Empfehlung des Außenministeriums in Prag nach, wie der Tschechische Rundfunk in seinen Inlandssendungen berichtete. Makar wurde im vergangenen Jahr von einem Briten erschlagen, der Täter wurde jedoch vor kurzem von einem Gericht freigesprochen. Adéla Makarová hat deswegen mit den britischen Ermittlern gesprochen. Auch sie seien vom Urteil schockiert gewesen, so Makarová. Die Ermittler wollten ihr nun beim Zusammenstellen der nötigen Unterlagen für einen Gang nach Straßburg helfen.

Ökologischer Antipreis Ropák geht an Verkehrsminister Ťok

Der ökologische Antipreis Ropák geht an Verkehrsminister Dan Ťok. Der parteilose Minister erhält ihn unter anderem dafür, dass sein Ressort zum wiederholten Mal verhindert hat, die Elbwiesen bei Přelouč unter den Schutz von Natura 2000 zu stellen. Die „Grüne Perle“ für die umweltfeindlichste Aussage des Jahres erhält der sozialdemokratische Abgeordnete Roman Váňa. Er hatte gesagt, der Kleinseitner Platz in Prag sei „mit Autos schöner, sinnstiftender und lebendiger“. Zuvor hatte der Prager Magistrat beschlossen, den dortigen Parkplatz aufzuheben.

Die ökologischen Antipreise werden vom größten tschechischen Umweltverband, „Děti země“ (Kinder der Erde), vergeben. Die Ergebnisse für 2016 wurden am Freitag in Brno / Brünn bekannt gegeben.

Historischer Armee-Konvoi erinnert in Prag an Ende des Zweiten Weltkrieges

Ein Konvoi mit historischen Fahrzeugen der US-Armee hat in Prag an das Ende des Zweiten Weltkriegs am 8. Mai vor 72 Jahren erinnert. Die Fahrt findet ihren Abschluss mit einer Feier in der US-Botschaft in der tschechischen Hauptstadt. Die Tschechoslowakei wurde 1945 hauptsächlich durch die Rote Armee von der deutschen Besatzung befreit, die US-Truppen kamen von Bayern her bis nach Plzeň / Pilsen.

Gericht bestätigt Segway-Fahrverbot in Prager Stadtzentrum

Ein Gericht hat das Fahrverbot für Segways im Prager Stadtzentrum bestätigt. Die Segway-Verleiher hatten gegen einen entsprechenden Beschluss des Prager Magistrats geklagt. Sie warfen dem Rathaus vor, das flächendeckende Verbot unbegründet ausgesprochen zu haben. Die Richter wiesen die Klage der Verleiher jedoch ab. Das Verbot sei durch einen Erlass eingeführt worden, der keiner gerichtlichen Überprüfung bedürfe und gegen den nicht geklagt werden könne, so die Begründung des Gerichts. Das Segway-Fahrverbot ist im Sommer vergangenen Jahres in Kraft getreten.

Ausstellung auf dem Wasser zeigt das Leben von Karel Gott

Eine neue Ausstellung soll durch das Leben des tschechischen Schlagerstars Karel Gott führen. Die Schau „Gott, My Life“ wird vom 8. Juni bis 30. September auf einem Boot gezeigt, das am Prager Moldau-Ufer festmacht. Die Ausstellung versammelt rund 1000 Exponate aus dem Besitz des Künstlers, privaten Sammlungen und dem Fundus des Nationalmuseums in Prag. Das teilten die Veranstalter am Freitag mit. Karel Gott, Sänger von Hits wie „Biene Maja“ und „Babička“, wird im Juli 78 Jahre alt. Im vorigen Jahr hatte er nach einer überstandenen Krebserkrankung sein Comeback gefeiert.

Das Wetter am Samstag, 29. April

Nach freundlichem Tagesbeginn ist es am Samstag in Tschechien meist bewölkt mit Schauern. Gegen Abend lassen die Niederschläge nach, und die Wolken lockern auf. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 9 bis 13 Grad Celsius.