Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

20-04-2017 14:55 | Lothar Martin

Schnee und Wind behindern Verkehr in Nordmähren

Am Donnerstagmorgen haben erneut Schnee und Wind den Verkehr in Tschechien behindert. Mehrere Straßenverbindungen wurden durch im Schnee liegen gebliebene Lastwagen blockiert. Betroffen ist vor allem Nordmähren, einige Straßen dort mussten gesperrt werden. In der Gegend von Bruntál ist seit Mittwoch teils ein Meter Schnee gefallen. Starker Wind habe an vielen Stellen zu Schneeverwehungen geführt, sagte eine Sprecherin des Räumdienstes im Kreis Mährisch-Schlesien. Letzten Meldungen zufolge soll sich die Lage am Donnerstagvormittag etwas beruhigt haben.

Präsident Zeman bestätigt Wahltermin im Oktober

Die nächste Parlamentswahl in Tschechien findet am 20. und 21. Oktober statt. Diesen Termin legte Staatspräsident Miloš Zeman am Mittwoch offiziell fest, nachdem er ihn schon vor zwei Wochen im Fernsehen angekündigt hatte. Regierungschef Bohuslav Sobotka hatte das Datum schon damals als „vernünftig“ bezeichnet, deshalb gilt seine gesetzlich vorgesehene Unterschrift unter der Terminverlautbarung als reine Formsache. Das Abgeordnetenhaus in Prag wird alle vier Jahre neu gewählt. Umfragen favorisieren seit Monaten die liberale Bürgerpartei Ano des Finanzministers und Milliardärs Andrej Babiš. Derzeit ist Ano bereits zweitstärkste Regierungspartei als Koalitionspartner der von Premier Sobotka geführten Sozialdemokraten.

Gericht lässt Tätigkeit der Bewegung Alternativa pro ČR einstellen

Das Oberste Verwaltungsgericht in Brno / Brünn hat die Tätigkeit der sogenannten Alternativa pro Českou republiku 2017 einstellen lassen. Der Grund dafür seien unvollständige Finanzberichte für die Jahre 2014 und 2015, sagte eine Sprecherin des Gerichts gegenüber Medien. Damals trat die Partei noch unter dem Namen Restart 2014 auf. Zur Umbenennung in Alternativa pro Českou republiku (kurz: ApČ2017) ist es im vergangenen Jahr vor den Senatswahlen gekommen. Vorbild dabei war die deutsche AfD. Gegenwärtiger Vorsitzender der Partei ist der Musiker und Schriftsteller Petr Štěpánek.

Kurs der Tschechischen Währung wieder auf 27 Kronen je Euro gefallen

Der Wechselkurs der tschechischen Landeswährung ist am Donnerstagvormittag wieder nahe an die Marke von 27 Kronen je Euro gefallen. Das ist ihr niedrigster Wert seit der Aufhebung der Deviseninterventionen durch die Tschechische Nationalbank (ČNB) am 6. April. Danach war der Kronenkurs zunächst gestiegen, am 10. April auf 26,50 Kronen je Euro – dies war der bisherige Höchststand seit dem Zentralbank-Beschluss. Die gegenwärtige Abwertung der Krone sei für die Wirtschaft kein Problem, so Finanzminister Andrej Babiš. Weit ernsthaftere Schwierigkeiten bereite der Wirtschaft derzeit der Mangel an Arbeitskräften, sagte der Vizepremier am Donnerstag.

Unterlagen für weiteres Teilstück des Prager Autobahnrings fertiggestellt

Die tschechische Straßen- und Autobahn-Direktion (ŘSD) hat ihre Dokumentation zur Umweltverträglichkeitsprüfung für einen weiteren Abschnitt des Prager Autobahnrings fertiggestellt. Es handelt sich um das 12 Kilometer lange Teilstück des Rings im Südosten der Hauptstadt, das die Autobahnen D1 (in Richtung Brno / Brünn) und D11 (in Richtung Hradec Králové / Königgrätz) miteinander verbindet. Man müsse den Bau dieses Teilstücks so schnell als möglich in Angriff nehmen, denn dies sei man den Pragern und den Einwohnern der entsprechenden Vororte schuldig, sagte Verkehrsminister Dan Ťok (Ano). Das Umweltministerium sicherte eine zügige Bearbeitung der Unterlagen zu. Wenn alle Bewilligungen rechtzeitig erteilt werden, sollte mit dem Bau des Abschnitts bis Ende des Jahres 2019 begonnen werden. Vom Prager Autobahnring, der eine Gesamtlänge von zirka 80 Kilometer haben wird, ist bislang rund die Hälfte in Betrieb.

Zahl der Reisenden auf Prager Flughafen weiter steigend

Die Zahl der Reisenden, die auf dem Prager Václav-Havel-Flughafen abgefertigt werden, ist im ersten Quartal dieses Jahres erneut gestiegen. Und zwar um fast 19 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres. Dazu beigetragen haben unter anderem die neuen Fluglinien, bei denen Prag der Start- und Landepunkt ist. Zudem seien die meisten Flugzeuge besser ausgelastet, teilte die Flughafenverwaltung Letiště Praha am Donnerstag in einem Pressebericht mit. In den ersten drei Monaten dieses Jahres wurden rund 2,7 Millionen Passagiere auf dem Prager Flughafen abgefertigt.

Getränkehersteller Karlsbader Mineralwässer geht auf bulgarischen Markt

Der Getränkehersteller Karlovarské minerální vody (Karlsbader Mineralwässer) geht auf den bulgarischen Markt. Die tschechische Firma kauft dort den Hersteller von Pepsi, das Unternehmen Quadrant Beverages JSC. Die Transaktion müsse allerdings noch vom bulgarischen Kartellamt genehmigt werden, teilte ein Sprecher der Karlsbader Mineralwässer am Donnerstag mit. Der Kaufpreis wurde nicht genannt.

Die Karlsbader Mineralwässer haben bereits Unternehmen in Österreich, Ungarn und der Ukraine erworben. In Tschechien stellen sie die Marken Mattoni, Aquila und Magnesia her.

Musikfestival mit 50 Bands in der Prager Metro

In der Prager Metro spielen am Donnerstag über 50 Bands live ihre Musik. Die Spannbreite reicht von Jazz, über elektronische Klänge, bis zu Hardrock. Die Prager Verkehrsbetriebe veranstalten das Musikfestival zum sechsten Mal. Der öffentliche Nahverkehr in Prag gehöre zu den besten weltweit, so der Prager Verkehrsstadtrat Petr Dolínek (Sozialdemokraten). Man wolle auch mit dieser Aktion noch mehr Menschen dazu bewegen, den ÖPNV zu nutzen. Die Konzerte dauern bis 22 Uhr. Gespielt wird an sechs Metro-Stationen, darunter Muzeum, Můstek, Hlavní nádraží (Hauptbahnhof) und Florenc.

Eishockey: Kometa Brünn holt nach 51 Jahren den Meistertitel

Der Eishockeyverein HC Kometa Brünn hat nach 51 Jahren den tschechischen Meistertitel geholt. Die Brünner siegten auch im vierten Spiel der Finalserie gegen den Titelverteidiger Bílí Tygři Liberec und mussten damit keine Niederlage hinnehmen. Die entscheidende Begegnung am Mittwochabend gewann der HC Kometa mit 5:2 vor eigenem Publikum.

Das Wetter am Freitag: bewölkt mit etwas Regen, bis 13 Grad

Am Freitag ist es in Tschechien überwiegend bewölkt bis bedeckt. Lediglich im Südosten wird es zu Tagesbeginn heiter. Gegen Abend wird es im Nordwesten und im Norden örtlich regnen, anderenorts nur vereinzelt leichter Regen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 9 und 13 Grad Celsius. In Lagen um 1000 Meter werden maximal 2 Grad Celsius erreicht. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus West bis Nordwest.