Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

18-04-2017 14:39 | Martina Schneibergová

Sobotka: Türkei entfernt sich von der EU

Die Türkei entfernt sich von der EU und schwächt den säkularen Staat. Das sagte der tschechische Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten), als er auf das Resultat des Referendums in der Türkei reagierte, in dem die Mehrheit der türkischen Bürger die Stärkung der Macht des Staatspräsidenten unterstützte. Das Resultat des Referendums werde sich auf die Beziehungen zu Tschechien nicht direkt auswirken, so Sobotka. Das Referendum habe gezeigt, dass die türkische Gesellschaft gespalten sei und dass sich die Türkei von den europäischen Werten entferne, erklärte der Premier.

Politico.eu: VW-Chef beschwert sich erfolglos über EU-Kommissarin Jourová

Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, Matthias Müller, hat sich in einem Schreiben an EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker über die tschechische EU-Kommissarin Věra Jourová beschwert. Das berichtet das Internetportal Politico.eu am Dienstag. Müller habe sich demzufolge darüber aufgeregt, die EU-Kommissarin für Justiz, Verbraucherschutz und Gleichstellung sei bestrebt, dass VW im Zuge der Aufarbeitung des Abgasskandals auch europäische Kunden zu entschädigen habe. Laut Politico.eu sei Müllers Beschwerde in Brüssel abgewiesen worden. Im Unterschied zu den US-amerikanischen Behörden kann Jourová den VW-Konzern zu keiner Kompensation der von ihm in Europa verprellten Kunden zwingen. Die EU-Kommissarin ist indes bemüht, mit den Verbraucherschutzämtern der EU-Mitgliedsstaaten eine gemeinsame Regelung in dieser Sache zu finden.

Neue Koalition in Südböhmen formiert sich aus vier Partnern

Die Bildung eines neuen Kabinetts für den Kreis Südböhmen ist auf den Weg gebracht. Am Dienstagmorgen unterzeichneten die Vertreter zweier Parteien und zweier Bürgerinitiativen eine gemeinsame Erklärung über ihre künftige Zusammenarbeit. Demnach werden die Sozialdemokraten, die Christdemokraten sowie die Bürgerinitiativen „Die Südböhmen 2012“ und „Für Südböhmen“ die neue Koalition bilden. Am 27. April sollen die Vertreter der vier Koalitionspartner für das regionale Kabinett bestätigt werden. Der bisherige Kreishauptmann, der Sozialdemokrat Jiří Zimola, will die Regionalvertretung aber nicht mehr anführen. Für diese Funktion schlägt er seine Parteikollegin Ivana Stráská vor. Die bisher mitregierende Partei Ano geht in die Opposition. Streitigkeiten zwischen den Sozialdemokraten und der Partei Ano wegen gewisser Praktiken bei der Leitung des Kreiskrankenhauses hatten in der Woche vor Ostern zur Auflösung der Dreierkoalition geführt, die sich nach den Regionalwahlen im Herbst 2016 gebildet hatte.

35 Millionen Euro LKW-Maut im März eingetrieben

Im März wurden in Tschechien 935 Millionen Kronen (35 Millionen Euro) LKW-Maut eingetrieben. Dies ist die höchste Summe, die während eines Monats in der zehnjährigen Geschichte der LKW-Maut in Tschechien kassiert wurde. Im Vergleich mit dem Vorjahr handelt es sich um einen Anstieg um 11,5 Prozent. Darüber informierte die Nachrichtenagentur ČTK am Dienstag unter Berufung auf die Statistiken der Firma Kapsch.

Umfrage: Registrierkassenpflicht beschädigt 40 Prozent der Firmen im Bereich Tourismus

Die Einführung der elektronischen Registrierkassenpflicht hat 38 Prozent der Unternehmer im Bereich Tourismus geschadet, 31 Prozent der Unternehmer haben keine Änderung verzeichnet. Rund 23 Prozent der Firmen teilten mit, dass sich ihre unternehmerischen Aktivitäten dank der Registrierkassenpflicht verbesserten. Dies geht aus einer Umfrage hervor, die die Wirtschaftskammer der Tschechischen Republik durchführte und deren Ergebnisse sie am Dienstag veröffentlichte.

Tennis: Kvitová hat sich für French Open gemeldet und hofft auf ihre Rückkehr

Tennisspielerin Petra Kvitová hegt die Hoffnung, bereits zu den French Open auf die internationale Bühne zurückzukehren. Die Tschechin laboriert immer noch aufgrund der Stichverletzungen an ihrer linken Schlaghand, die ihr ein Einbrecher im vergangenen Dezember bei einem Überfall in ihrer Wohnung zugefügt hatte. Noch könne sie nicht sagen, ob sie beim Roland-Garros-Turnier tatsächlich antreten könne, doch sie sei vorsichtig optimistisch, schrieb die 27-Jährige am Dienstag in den sozialen Medien. Für das Turnier in Paris, das von Ende Mai bis Mitte Juni ausgetragen wird, hat sich die zweifache Wimbledonsiegerin bereits angemeldet.

Das Wetter am Mittwoch, 19. April

Am Mittwoch ist es in Böhmen wolkig, vereinzelt mit Regen oder Schneeregen. In Mähren und in Schlesien ist es überwiegend bedeckt, im Nordosten kommt es zu ergiebigen Schneefällen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 1 und 5 Grad Celsius. In Höhenlagen um 1000 Meter wird es frostig, es werden maximal -3 Grad Celsius erreicht.