Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

05-04-2017 14:42 | Markéta Kachlíková

Zeman will in den USA über Kampf gegen Terrorismus verhandeln

Präsident Miloš Zeman wolle bei seinem Besuch in den Vereinigten Staaten über sehr aktuelle Probleme wie den zunehmenden Terrorismus verhandeln. Das erklärte Außenminister Lubomír Zaorálek (Sozialdemokraten) am Dienstagabend vor Journalisten im Anschluss an die Sitzung tschechischer Spitzenpolitiker zum Thema Außenpolitik. Laut Zaorálek rechne die amerikanische Seite mit dem Besuch Zemans in Washington, auch wenn ein Datum und die genauen Programminhalte noch nicht feststünden. Dies aber sei den komplexen Veränderungen innerhalb der US-Administration seit Donald Trumps Amtsantritt im Januar dieses Jahres geschuldet, so Zaorálek.

Premier schlägt Freistellung von Mitteln für Busfahrer-Löhne vor

Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten) schlägt der Regierung vor, 420 Millionen Kronen (15,55 Millionen Euro) aus der Haushaltsreserve freizustellen. Die Mittel sollen den Kreisen für Lohnsteigerungen für Busfahrer zur Verfügung gestellt werden. Dies teilte das Regierungsamt am Mittwoch mit. Die Gewerkschaftsverbände der Busfahrer haben für den Donnerstag einen republikweiten Streik angekündigt. Am Mittwoch hieß es allerdings aus mehreren Kreisen des Landes, man werde auf den Streik verzichten.

Böhmerwald-Gemeinden legen Verfassungsbeschwerde gegen Nationalpark-Gesetz ein

Der Verband der Gemeinden des Nationalparks Böhmerwald wird eine Verfassungsbeschwerde gegen das neue Gesetz über die Nationalparks einreichen. Das gab der Verbandsvorsitzende und Bürgermeister der Gemeinde Modrava / Mader, Antonín Schubert, am Dienstag bekannt. Das umstrittene Gesetz ist ein Regierungsentwurf, der eine strenge Einhaltung des Naturschutzes in den Nationalparks vorsieht, einschließlich des Verbots menschlicher Eingriffe in deren Kernzonen. Demgegenüber stand ein Entwurf des Senats, in dem eine Nutzung der Nationalparks im Sinne eines „öffentlichen Interesses“ zugelassen wurde. Laut Schubert halten die Mitglieder seines Verbandes die Entwicklung ihrer Gemeinden und der Touristik im Böhmerwald durch das strengere Gesetz für gefährdet.

Polizei stellt Ermittlungen zum Mord an fünf Deutschen in Rudník 1945 ein

Die Polizei hat ihre Ermittlungen zum Mord an fünf deutschen Einwohnern des ostböhmischen Rudník / Hermannseifen im Jahr 1945 eingestellt. Es sei nicht bestätigt worden, dass eine Straftat begangen worden war, teilte eine Polizeisprecherin mit. Die Hinrichtung sei im Einklang mit den damaligen Gesetzen angeordnet worden, hieß es. Im April 2014 sind bei Bauarbeiten in Rudník die Überreste von fünf deutschen Opfern gefunden worden. Sie waren im Juni 1945 wegen angeblicher Waffenaufbewahrung erschossen. Ihre sterblichen Überreste sollen nun in einem gemeinsamen Grab auf dem Friedhof in Rudník bestattet werden.

Unterhosenaffäre: Bewährungsstrafen für Aktivisten

Das Gericht im ersten Prager Stadtbezirk hat am Mittwoch in einem Berufungsverfahren Bewährungsstrafen gegen Aktivisten der Künstlergruppe Ztohoven verhängt. Wegen des Hissens von einer riesigen roten Unterhose auf der Prager Burg wurden drei Mitglieder der Gruppe zu sechs Monaten Haftstrafe mit einem Jahr Bewährung verurteilt. Außerdem müssen sie Geldstrafen zahlen. Aktivisten von Ztohoven hatten 2015 aus Protest gegen die Politik von Präsident Miloš Zeman die Präsidenten-Standarte vom Dach der Prager Burg entwendet und sie durch eine rote Unterhose ersetzt.

Roman „Jezero“ von Bianca Bellová erhält Literaturpreis Magnesia Litera

Der Roman „Jezero“ (zu Deutsch: „Der See“) von Bianca Bellová ist mit dem wichtigsten Buchpreis Tschechiens Magnesia Litera ausgezeichnet worden. Nach Meinung der Jury sei der Roman eine postapokalyptische Geschichte über die Zerstörung der Natur. In ihrem Werk schildert die Autorin, wie diese Entwicklung auch die menschlichen Beziehungen und die Seele Einzelner ruiniert. Der Hauptpreis ist mit 200.000 Kronen (ca. 7.400 Euro) dotiert, Bianca Bellová ist eine tschechische Schriftstellerin mit bulgarischen Wurzeln. Bei der Preisverleihung am Dienstagabend im Prager Nationaltheater haben die Veranstalter zudem die Sieger in weiteren acht Kategorien gekürt.

Das Wetter am Donnerstag: wolkig mit Schauern, bis 11 Grad

Am Donnerstag ist es in Tschechien überwiegend bewölkt. Örtlich gibt es Schauer. In Lagen um 500 Meter, am Nachmittag um 800 Meter kann es auch schneien. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 7 bis 11 Grad. In Lagen um 1000 Meter wird maximal 1 Grad Celsius erreicht. Es weht ein frischer Wind aus Nordwest.