Täglicher Nachrichtenüberblick Täglicher Nachrichtenüberblick

03-04-2017 14:48 | Strahinja Bućan

Premier Sobotka in Berlin: Treffen mit Merkel und Schulz

Premier Bohuslav Sobotka (Sozialdemokraten), sein slowakischer Amtskollege Robert Fico und Bundeskanzlerin Angela Merkel haben am Montag bei einem Treffen in Berlin an den Deutsch-Tschechoslowakischen Vertrags über gutnachbarschaftliche Beziehungen von1992 erinnert. Betont wurde dabei besonders die enge wirtschaftliche Zusammenarbeit, wobei eine weitere Annährung der Lebensstandard im Vordergrund stehen sollte. Ein weiteres Thema war die Flüchtlingsfrage. Man kam überein, diese solle weiter offen diskutiert werden. Zuvor hatten Sobotka und Fico erneut Bedenken gegenüber Aufnahmequoten in der EU geäußert.

Bohuslav Sobotka kommt am Montag noch mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und mit dem SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz zusammen.

Statistikamt bestätigt Haushaltsüberschuss

Das Statistikamt hat bestätigt, dass Tschechien im vergangenen Jahr einen Haushaltsüberschuss erwirtschaftet hat. Allerdings korrigierte es die ersten Zahlenschätzungen nach unten. Demnach lag das Plus bei den öffentlichen Finanzen bei 0,62 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Konkret waren dies 29,3 Milliarden Kronen (1,09 Milliarden Euro). Finanzminister Andrej Babiš war Anfang Januar noch von gut dem doppelten Betrag ausgegangen. Die aktualisierten Zahlen legt die tschechische Regierung nun der Europäischen Kommission vor. 2015 hatte der Staatshaushalt noch ein Minus von 0,63 Prozent des BIP ausgewiesen. Für dieses Jahr rechnet Finanzminister Babiš mit einem erneuten Plus.

Rüstungsindustrie: Großauftrag für tschechische Waffenschmiede aus Frankreich

Die französische Elite-Antiterroreinheit GIGN wird zukünftig mit Sturmgewehren aus Tschechien zu Einsätzen ausrücken. Dies berichtete des Wirtschaftsnachrichtenportals ECHO am Montag. Demnach hat die französische Gendarmerie insgesamt 68 Waffen vom Typ CZ BREN 2 bei der Waffenschmiede Česká zbrojovka im ostmährischen Uherský brod bestellt. Die Kosten des Auftrags sind nicht bekannt. Die Eliteeinheit GIGN besteht seit 1974 und kam unter anderem bei der Niederschlagung der Besetzung der Großen Moschee 1979 in Mekka und den Angriff auf die Satirezeitschrift Charlie Hebdo in Paris 2015 zum Einsatz.

Vogelgrippe: Außenministerium mahnt zu Vorsicht bei Reisen nach China

Tschechische Touristen sollten aufgrund von vermehrten Vogelgrippefällen vermeiden, sich in China auf Wochenmärkten aufzuhalten. Dies geht aus einer Bekanntmachung des Außenministeriums in Prag vom Montag hervor. Seit Oktober vergangenen Jahres sind in der Volksrepublik China bereits 161 Menschen nach einer Infektion mit dem Vogelgrippe-Virus H7N9 gestorben. Besonders betroffen sind laut Angaben örtlicher Behörden die Regionen Guangdong und Zhejiang im Süden des Landes. Das Virus wird vorwiegend durch direkten Kontakt mit erkrankten Vögeln übertragen.

Gericht: Bier während der Arbeitszeit kein Kündigungsgrund

Ein erhöhter Alkoholpegel muss in bestimmten Fällen kein Kündigungsgrund sein. Dies hat der Oberste Gerichtshof in Tschechien im Falle eines Arbeitnehmers der Gießerei Vítkovice Steel entschieden. Bei dem Mann wurden bei Arbeitsantritt leicht erhöhte Alkoholwerte in Atem und Blut festgestellt, worauf er fristlos entlassen wurde. Gerichtsgutachter befanden die angegeben Werte jedoch als zu niedrig für eine Gefährdung von Leib und Leben des Angestellten sowie für eine Einschränkung des Arbeitsvermögens. Arbeitgeberverbände sehen in dem rechtskräftigen Urteil einen gefährlichen Präzedenzfall.

Britische Polizei ermittelt gegen Tschechen wegen Menschenhandels

Zwei Tschechen sind wegen des Verdachts auf Menschenhandel ins Visier der britischen Polizei geraten. Nach Angaben der örtlichen Staatsanwaltschaft sollen die beiden 43 und 49 Männer vorwiegend sozial schwache junge Menschen aus Tschechien und der Slowakei mit dem Versprechen hoher Löhne in das Vereinigte Königreich gelockt haben. Dort sollen sie ihre Opfer auch mit physischer Gewalt zur Sklavenarbeit in Bäckereien, Metzgereien und in der Gebäudereinigung gezwungen haben. Den Beschuldigten drohen im Falle einer Verurteilung fünf bis zwölf Jahre Haft.

Das Wetter am Dienstag, 4. April

Am Dienstag bleibt es in Tschechien zunächst stark bewölkt mit örtlichen Schauern. Im Tagesverlauf klart es von Osten her jedoch auf. Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei 11 bis 20 Grad Celsius.